Zum Inhalt wechseln

Der Bezirksverbandstag mit Neuwahlen wurde vorbereitet

Letzte GdP-Vorstandssitzung der Legislaturperiode

Aktuelle Probleme weiter auf der Tagesordnung !

Dülmen.

Der GdP Vorstand im Regierungsbezirk Münster tagte am 12.09.2013 zum letzten Mal in dieser Legislaturperiode im Barbarahaus / Dülmen im Kreis Coesfeld. Die Vertreter der Emscher-Lippe Region und des Münsterlandes diskutierten sowohl die Personalvorschläge für den Vorstand der Zukunft als auch aktuelle Probleme auf Landesebene. Das Geschehen in den einzelnen Polizeibehörden kam nicht zu kurz.
Steven Fischer aus Gelsenkirchen , wird nicht mehr kandidieren- hierzu gab er eine Erklärung ab. Im Vorfeld hatten bereits Manfred Rüter (MS-Tarif) und Hans Zimmermann (COE - Senioren) ihre Nichtkandidatur bekannt gegeben.

Der Bezirksverbandstag wird am 1.Oktober in Saerbeck (Krs.Steinfurt) stattfinden. Hier stehen dann die Neuwahlen an, wobei Lorenz Rojahn erneut als Vorsitzender antritt. Die einzelnen Kreisgruppen werden zu diesem Bezirksverbandstag ihre Delegierten entsenden. Adi Plickert wird als Landesvorsitzender einen aktuellen Situationsbericht halten.

Im Übrigen hat er vor einer Woche in Kamen die Gewerkschaftskollegen des höheren Dienstes der Polizei in NRW begrüßt. Deutlich wurde hierbei die Umgehensweise der Landesregierung mit ihren polizeilichen Spitzenkräften kritisiert.

Lorenz Rojahn berichtete von den Peinlichkeiten der Vereinsführung des FC Schalke 04. Es wurde deutlich, dass die Wirtschaftsunternehmen ber Bundesliga nicht in der Lage sind ,nur ansatzweise für Sicherheit in ihren eigenen Stadien zu sorgen. In der Zwischenzeit haben fanatische Fangruppen die Lufthoheit in den Vereinen gewonnen. Der Vorfall in Gelsenkirchen zeigte deutlich, dass die Medien auf jeden Zug aufspringen und selbst Falschdarstellungen ohne Nachforschungen übernehmen. Letztendlich gibt es zweifelsfreie Beweise, dass sich eingesetzte Polizisten mit Schlagstock und Spray ihrer Haut erwehrt haben- aber selbst das wurde von B-Klasse Politikern wie Hegmanns (CDU RE) oder Töns (SPD GE) in Wahlkampfzeiten anders dargestellt. Sprechblasen der Vertreter von den Grünen, Piraten ,Linken etc. sollten garnicht erst erwähnt werden.

Nunmehr hatte der BV Vorsitzende Rojahn und der GE Vorsitzende Klink bereits vertrauensschaffende Gespräche mit dem Verein. Hierbei hatte der S 04 sich für die Art des Umgangs entschuldigt. Man wird die Entwicklung beobachten.

Vorsitzender Lorenz Rojahn mit Stellvertreter Steven Fischer

Josef Rodine (ST- Tarif) , Karl Lompa (WAF), Georg Hovestädt(BOR), Kai Hartweg (COE)

Zu den weiteren Themen gehörten die Seniorendelegiertenanträge für die Landeskongress im April nächsten Jahres, sowie der Finanzbericht der Regierung in NRW (hier erscheint demnächst noch ein gesonderter Artikel mit Zahlenmaterial).

Vorab sei gesagt, dass die Finanzlage in NRW hervorragend ist und die Rückstellungskonten für die Pensionen prall gefüllt sind. Es wird wieder einmal Verschleierung gegenüber den Wählern betrieben , um Stimmung gegen Pensionäre zu machen.

Die NRW Ausgaben pro Kopf/ Bürger sind die geringsten aller Flächenländer in Deutschland. Hier zeigt sich deutlich die GRÜNEN-Ideologie.

 

 

Ute Stehr (MS- Frauen) , Markus Robert (PHPR) und Norbert Sperling (RE)

Man tauschte sich zum Thema Widerspruchsverfahren gegen das Lohndiktat mit Nullrunden der Rot-Grünen Landesregierung aus und bemängelte ein klares Konzept zum Thema Wiedereingliederung, PDU Untersuchungen und Kfz.Tauglichkeitsuntersuchungen.

Man setzt nunmehr auch auf eine anzustrebende Konfrontation des PHPR mit dem MIK.

Hans Zimmermann (COE - Senioren) erklärt Senioren-Delegiertenanträge

Im Übrigen sei auch auf das GdP Fest in Recklinghausen hingewiesen - mehr dazu unter der Rubrik TERMINE !!!

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen