Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 06/2007

„Bußgeld rauf?“ ist der Titel der Juni-Ausgabe der Deutschen Polizei. Ein härteres Vorgehen gegen rücksichtsloses und risikoreiches Verhalten im Straßenverkehr empfiehlt der Deutsche Verkehrsgerichtstag 2007, aber keine strengeren Gesetze: Schwere Verstöße gegen die Hauptunfallursachen – insbesondere Rotlicht-, Abstand- und erhebliche Geschwindigkeitsverstöße sowie Alkohol- und Drogenfahrten – sollten durch die Polizei verstärkt überwacht und mit höheren Bußgeldern sanktioniert werden. Das FÜR und WIDER wurde auf dem diesjährigen Verkehrsgerichtstag ausgiebig erörtert, bevor die angeführte Empfehlung ausgesprochen wurde.

Weitere Themen:

Kurz berichtet; Kommentar: Da liegt noch viel im Dunkeln; Kinderschutz: Reaktion dringlich!; Aus- und Weiterbildung: Erster akkreditierter Masterstudiengang einer Hochschule der Polizei; Waffentechnik: Schießen oder Nichtschießen ist auch eine Frage der Technik; EuroCOP: Mehr Polizei auf die Straße!; Arbeitswelt: Büroarbeit im Wandel; Gesundheit: Gespräche stören am meisten; Innere Sicherheit: Polizeiliche Kriminalstatistik 2006: Gewalt eskaliert; Verfassungsschutzbericht 2006: Extremisten erneut erstarkt; Seniorenjournal
This link is for the Robots and should not be seen.