Zum Inhalt wechseln

Kreisgruppe BKA Wiesbaden

Die Kreisgruppe organisiert alle Beschäftigten im Bundeskriminalamt am Standort Wiesbaden.

Die KG Wiesbaden ist die älteste und größte Kreisgruppe des Bezirks.

Als am 1. April 1951 auf Beschluss des Bundeskabinetts das Gesetz über die Errichtung des Bundeskriminalamtes in Kraft trat, waren bereits erste Kollegen in der Gewerkschaft der Polizei organisiert. Vorläufig gehörten sie noch dem Landesbezirk Hamburg an – und wurden, wie das Amt auch, im Juli 1953 nach Wiesbaden „verlegt“. Fortan war die Kreisgruppe BKA im Landesbezirk Hessen abgebildet. Als offizielles Gründungdatum der KG Wiesbaden gilt der 11. September 1953.

Im Januar 1960 wurde aus den Kreisgruppen BKA Wiesbaden und Sicherungsgruppe Bad Godesberg die Bezirksgruppe BKA gegründet, die zunächst noch dem Landesverband Hessen der GdP angegliedert war. Mit Beschluss vom 25. Juli 1962 entsprach der Bundesvorstand dem Wunsch des Bezirksgruppenvorstands BKA auf Herauslösung der Bezirksgruppe BKA
aus dem Landesverband Hessen. Das Datum gilt als „Geburtsstunde“ des Bezirks BKA.
This link is for the Robots and should not be seen.