Zum Inhalt wechseln

Schlagzeilen


Von Fr., 12.02.2016, 15.00 Uhr
bis So., 14.02.2016, 15.30 Uhr!

- Polizei warnt vor 'Mehrfach-Identitäten' (Plickert, WDR Aktuell)
- Demonstration in Düsseldorf: Proteste gegen Rechtspopulisten-Kongress
- Massenschlägerei in Flüchtlingsheim (Essen-Schonnebeck)
- GdP Bonn: Ein Teil der Polizisten, findet den 3er BMW zu klein.

Hinweis i.e.S.: Die folgenden Veröffentlichungen sowie die Ergebnisse unserer täglichen Recherchen, stellen nicht (immer) unsere Meinung dar (GdP Selm e.V.).

# # # # # # # # # # # # # # # # # #
#                                                          #
# Fr.,/Sa.,/So., 12./13./14.02.2016 #
#                                                          #
# # # # # # # # # # # # # # # # # #

Noch mehr Meldungen gibt es auf unseren Facebook-Seiten!

SCHLAGZEILEN von Fr., 12.02.2016, 15.00 Uhr
bis So., 14.02.2016, 15.30 Uhr!
Mit KURZTEXT und VERLINKUNG:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

H E U T E - Polizei warnt vor 'Mehrfach-Identitäten'
(Plickert, WDR Aktuell/WESTPOL - HEUTE 19.30 - 20.00 Uhr)
Livestream WDR

- - -

Demonstration in Düsseldorf: Proteste gegen Rechtspopulisten-Kongress
Kongress europäischer Rechtspopulisten in Düsseldorf
AfD-Chefin Petry und FPÖ-Politiker Strache als Redner dabei
Hunderte Menschen bei Gegendemonstration

- - -

Massenschlägerei in Flüchtlingsheim
Am Samstagnachmittag kam es gegen 14:35 Uhr zu einem großen Einsatz der Polizei und Feuerwehr an einem Flüchtlingsheim an der Bonifaciusstraße im Essener Stadtteil Schonnebeck.

- - -

GdP Bonn: Ein Teil der Polizisten, findet den 3er BMW zu klein.
Sollten Festgenommene transportiert werden, müsste vorher umgeladen werden.
Ein Kommentar:
"Ein Teil der Beamten? ALLE !!! Fahrkomfort ? Nicht gegeben ! Platz ? Nicht vorhanden ! Kofferraum? Indiskutabel ! Mittelkonsole ? In spätestens zwei Monaten irreparabel defekt !
Danke Herr Jäger" (De Juute in FB)

- - -

Polizei warnt vor "Mehrfach-Identitäten" (Plickert, WDR Aktuell)
Bei Polizeikontrollen in Asyl-Unterkünften fällt Beamten immer wieder auf, dass viele Flüchtlinge mehrfach in Deutschland gemeldet sind. Der Landeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert, kritisiert die Zustände: "Wir stellen fest, dass wir eine Anzahl von Illegalen haben, die gar nicht registriert sind." Zudem gebe es "Mehrfach-Identitäten". Es sei ein Problem, dass die Fingerabdrücke von Flüchtlingen bisher nicht gespeichert worden seien. "Man kann im Prinzip zu zehn Stellen gehen und zehn Mal einen anderen Namen angeben, zehn Mal eine andere Identität nennen", so Plickert.

Siehe dazu: Sendung zum Thema
WESTPOL | Sonntag, 14. Februar 2016, 19.30 - 20.00 Uhr | Livestream WDR

Chaos an der Registrierungsstelle
Bürokratische Flüchtlingsregistrierung in Münster-Osnabrück
Computer von Bund und Land bei Registrierung nicht vernetzt
Gewerkschaft der Polizei warnt vor "Mehrfach-Identitäten"

- - -

NEU - NEU - NEU

E-Mailservice der GdP-Kreisgruppe Selm e.V.

NEU - NEU - NEU
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen