Zum Inhalt wechseln

Schlagzeilen


Von So., 14.02.2016, 15.30 Uhr
bis Mo., 15.02.2016, 16.30 Uhr

- Finger weg vom Handy am Steuer eines Autos: Die NRW-Polizei hat das Thema Handy am Steuer 2015 zu einem Schwerpunkt der Verkehrsunfallbekämpfung gemacht.
- Verkehrsunfall-Statstik 2015 vorgestellt: Die 'Seuche' Handynutzung am Steuer
- Cyber-Angriffe: Laut LKA sind in NRW drei Kliniken betroffen
- Die Zahl der Verkehrstoten in Nordrhein-Westfalen hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert.
- Flüchtlingsheime: 78.000 zusätzliche Polizeieinsätze in NRW
- Zwei Verletzte und sieben Festnahmen bei Randale in Essener Notunterkunft

Hinweis i.e.S.: Die folgenden Veröffentlichungen sowie die Ergebnisse unserer täglichen Recherchen, stellen nicht (immer) unsere Meinung dar (GdP Selm e.V.).

# # # # # # # # # # # # # # # # # #
#                                                          #
#          So.,/Mo., 14./15.02.2016      #
#                                                          #
# # # # # # # # # # # # # # # # # #

Noch mehr Meldungen gibt es auf unseren Facebook-Seiten!

SCHLAGZEILEN von So., 14.02.2016, 15.30 Uhr
bis Mo., 15.02.2016, 16.30!
Mit KURZTEXT und VERLINKUNG:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Finger weg vom Handy am Steuer eines Autos: Die NRW-Polizei hat das Thema Handy am Steuer 2015 zu einem Schwerpunkt der Verkehrsunfallbekämpfung gemacht.
Verstöße würden konsequent geahndet, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) in Düsseldorf bei der Präsentation der Unfallstatistik für das vergangene Jahr. (15.02.2016)

2015 haben die Polizisten in NRW mehr als 146.000 Handy-Sünder festgestellt. In 182 Fällen wiesen die Ermittler nach, dass die Handynutzung Ursache für den Unfall war. Drei Menschen kamen bei einem Unfall, bei dem ein Handy eine Rolle spielte, ums Leben.

339 Smartphones wurden bei schweren Verkehrsunfällen sichergestellt. Hier bestand der Verdacht, dass der Fahrer dadurch abgelenkt war.

- - -

Verkehrsunfall-Statstik 2015 vorgestellt: Die "Seuche" Handynutzung am Steuer
Von Sabine Tenta
Handynutzung am Steuer hat stark zugenommen
339 Smartphones nach Unfällen sichergestellt
Nächster NRW-Blitzmarathon im April 2016
Ralf Jäger (SPD) beschrieb einen typischen Unfall, der die Polizei aufmerken lasse: "Es ist beste Sicht, kein Regen, kein Schnee, keine Kurven und dennoch fährt ein Autofahrer gegen einen Baum." War der Fahrer durch ein Handy am Steuer abgelenkt? Um diese Frage zu klären, beschlagnahmt die Polizei nun vermehrt nach derartigen Unfällen die Smartphones der Fahrer. 339 Geräte wurden 2015 sichergestellt. Das sagte der NRW-Innenminister bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2015 am Montag (15.02.2015) in Düsseldorf.

- - -

Cyber-Angriffe: Laut LKA sind in NRW drei Kliniken betroffen
Nach den Cyber-Angriffen auf mehrere Krankenhäuser in NRW ermittelt nun das Landeskriminalamt. Der Behörde sind nach Angaben eines Sprechers vom Montag (15.02.2016) seit 2015 drei Fälle bekannt, darunter Krankenhäuser in Arnsberg und in Neuss.

- - -

Die Zahl der Verkehrstoten in Nordrhein-Westfalen hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Das teilte NRW-Innenminister Jäger (SPD) bei der Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz am Montag (15.02.2016) in Düsseldorf mit.

521 Menschen starben auf den Straßen in NRW, einer weniger als 2014. Das ist das zweitniedrigste Ergebnis seit Einführung der Unfallstatistik im Jahr 1953. Hauptursache für tödliche Unfälle war zu hohe Geschwindigkeit. Im Vergleich zu 2014 kamen mehr Motorradfahrer und mehr Fußgänger ums Leben. (WDR-Kurzmeldung)

- - -

Flüchtlingsheime: 78.000 zusätzliche Polizeieinsätze in NRW:
Die Polizei in NRW ist 2015 im Zusammenhang mit Flüchtlingsunterkünften des Landes zu 78.000 zusätzlichen Einsätzen ausgerückt. Dabei sei es meist um Präsenz vor Ort und präventive Aufklärung gegangen, berichtete die "Welt" unter Bezug auf das Innenministerium.

#Fluechtlingsheime

- - -

Zwei Verletzte und sieben Festnahmen bei Randale in Essener Notunterkunft:
Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in einer Essener Notunterkunft für Asylbewerber eine Schlägerei geschlichtet. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitt nach Polizeiangaben von Sonntag (14.02.2016) eine Fraktur, ein Asylbewerber eine Stich- oder Schnittverletzung. Die Beamten nahmen sieben Bewohner fest.

- - -

NEU - NEU - NEU

E-Mailservice der GdP-Kreisgruppe Selm e.V.

NEU - NEU - NEU
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen