Zum Inhalt wechseln

Gute GdP-Betreuung durch sehr gute Kreisgruppenarbeit

Leserbrief Deutsche Polizei 10/2016

Wie ihr bei meinem Verfahren den Unfallausgleich betreffend entnehmen könnt, konnte das Verfahren in meinem Sinne positiv für mich abgeschlossen werden. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, einmal einige Dinge aufzunehmen und zu artikulieren, die mir in diesem Zusammenhang sehr wichtig erscheinen und auch sehr am Herzen liegen!

Wenn man durch ein Unfallereignis und die damit einhergehende lebensbedrohliche
Krebserkrankung meiner Frau so schwer getroffen wird, lernt man sehr schnell, auf welche Personen und Institutionen man sich verlassen und zählen kann – und auch, auf wen
nicht.

Bereits in einem sehr frühen Stadium meiner Laufbahn bei der Polizei wurde mir vermittelt, – und ich habe dies auch so für mich erkannt – wie wichtig der Bestand und die Arbeit
einer funktionierenden Gewerkschaft für die Arbeitnehmerschaft und insbesondere
für Polizeibeamte sind. Diese Erkenntnis führte dann auch dazu, dass ich bereits kurz nach meinem Eintritt in den Polizeidienst in die GdP eintrat. In der Folgezeit engagierte ich mich langsam aber stetig mehr und arbeitete als Vertrauensmann, Disziplinordnung-Verteidiger und phasenweise als Vorstandsmitglied in der Kreisgruppe mit. Diese Tätigkeiten
erweiterten meinen Horizont sehr und gaben mir auch sehr viel innere Zufriedenheit,
da es mir oft gelang Kollegen beizustehen und auch übereifrige Vorgesetze zu bremsen.


In der Zeit nach meinem Unfall benötigte ich dringend den Beistand von Kollegen und auch den der GdP als Organisation. Vom ersten Tag an konnte ich mich in jeder Beziehung,
und ich benötigte in vielerlei Hinsicht Hilfe, auf die Kollegen der GdP, und hier möchte ich insbesondere Peter Hertlein, Carola Breunig und Uwe Drechsler erwähnen, verlassen. Ich
hatte bei Problemen immer sofort einen Ansprechpartner, alle bemühten sich nach Kräften, mir beizustehen.
Auch die Gewährung von Rechtsschutz vom ersten Moment an hat mir sehr geholfen und das Gefühl von rechtlicher Sicherheit gegeben, was für mich bedeutete, dass ich mir wenigstens um diese sehr komplizierte Baustelle keine Sorgen zu machen brauchte.
Dabei hatte ich jederzeit die volle Unterstützung sowohl der Kreisgruppe wie auch die des Landesbezirks. Alle Rechtsschutzangelegenheiten konnten zügig und zum Teil unmittelbar
und vor allen Dingen unbürokratisch und unkompliziert abgewickelt werden, wofür ich auch den Kolleginnen und Kollegen im Landesbezirk und in der Geschäftsstelle meinen Dank aussprechen möchte.

Die diesbezügliche Betreuung war umfassend, sie beinhaltete die Nebenklage im Strafverfahren, das Zivilverfahren und zuletzt auch das Verwaltungsverfahren bezüglich des Unfallausgleichs.
Ich bin mir sehr sicher, dass ich all diese Herausforderungen nicht ohne die Unterstützung der GdP und der GdP-Kollegen hätte bewältigen können.
So habe ich selbst während meiner aktiven Zeit vielen Kollegen viel geben können, aber unheimlich viel dafür zurückbekommen, wofür meine Familie und ich sehr dankbar sind.

In diesem Sinne konnte ich bereits einen Freund meines Sohnes, der 2015 in die Polizei eingetreten ist, davon überzeugen, in die GdP einzutreten, meinen jüngsten Sohn, der am 1. September in den Polizeidienst eintrat, konnte ich ebenfalls überzeugen, zum frühestens möglichen Zeitpunkt der GdP beizutreten.
Im Ergebnis bleibt für mich das Resümee, dass die GdP und ihre Kollegen einen zentralen Pfeiler bilden, auf den ich mich in schwierigen Zeiten und Lagen stützen und verlassen kann, während die Solidarität des Dienstherrn und des Behördenleiters mit dem Eintritt in den in meinem Fall unfallbedingten Ruhestand wohl endete. Was dazu führte, und im Nachgang durch das Landesamt für die Besoldung und Versorgung (LBV), lediglich nur noch
nach Möglichkeiten gesucht wird, eventuelle Versorgungsleistungen nach Möglichkeit zu mindern.


Heinz Willi Keuter, Jülich

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen