Zum Inhalt wechseln

Seniorengruppe der GdP Selm

Alle aktuellen Informationen gibt es auf den Internetseiten des GdP-Landesbezirks NRW!

Hier geht es direkt zu den Intrnetseiten der Seniorengruppe GdP-NRW

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Archiv:

 

 

 

Die Themen des 1. Seniorenrundbriefs 2015 (aus Schleswig-Holstein) im Überblick:

1. Rentenerhöhung 2015
2. Wissenswertes zur Rente und zur Rentenversorgung
3. Tarifverhandlungen / Besoldungs- und Versorgungsrunde 2015 / 2016
4. Alte Heizungen müssen nach 30 Jahren raus
5. Kfz-Kennzeichen-Mitnahme bei Wohnortwechsel
6. Seniorenseminar 2015
7. Beihilfebearbeitungszeiten
9. Vor 50 Jahren
10. Reiseangebot: "Israel pur erleben" vom 1. bis 8. September 2015

Hier der Artikel vom 24.05.2014 mit einer Downloadmöglichkeit (GdP-Bundesvorstand)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Seniorengruppe der GdP auf der Messe Senova anlässlich des Deutschen Seniorentages in der Messe Frankfurt:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"In einem Taxi nach Paris..." Nein, wir fahren mit dem Bus, und zwar
vom 26. - 31.08.2015.

Hier das Anschreiben von Windfried (pdf, 300 kb) und das Anmeldeformular (doc).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aus unserer Kreisgruppe/Seniorengruppe:

Kaffeetrinken der IPA- und GdP-Senioren ein voller Erfolg (05.05.2015)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Seniorenkalender 2015

Polizist zu sein bedeutet mehr, als einen gemeinsamen Beruf zu haben.

Hier der Artikel des GdP-Landesbezirks NRW

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

IPA- und GdP - Kaffeetrinken im LAFP NRW ein großer Erfolg (08.05.2014)

Unser Bericht mit Foto zum 1. Erfahrungs- und Meinungsaustausch (Feb. 2014)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Besuchergruppe Remonis
Eine Gruppe interessierter Seniorinnen/Senioren besichtigte am 17.09.2013
das Wertstoffwerk Remondis in Lünen.
Hier der Bericht...

 

Jahreshauptversammlung der GdP-Seniorengruppe Selm, am 23.07.2013
Klaus Böckmann als Vorsitzender wiedergewählt
Hier die Nachricht vom 24.07.2013 (Bericht mit Fotos)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7. Bundesseniorenkonferenz der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im März 2014
NRW stellt Vertreter der Tarifbeschäftigten
Die GdP vertritt nicht nur die Beamtinnen und Beamten bei der Polizei, sondern auch die Tarifbeschäftigten. Das spiegelt sich in Zukunft auch in der Zusammensetzung des Bundesseniorenvorstands der GdP wieder: Am 10. März haben die Delegierten der Bundesseniorenkonferenz in Potsdam den Kölner GdP-Kollegen Bernd Kohl (65) zu einem der zwei stellvertretenden Bundesseniorenvorsitzenden der GdP gewählt. Damit ist erstmals auch ein Vertreter der Tarifbeschäftigten Mitglied im Bundesseniorenvorstand… 


Motto „Erfahrung gestaltet Zukunft“ engagiert umsetzen
Potsdam/Berlin.  Mit einem Appell des neuen Bundesseniorenvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Winfried Wahlig, für eine stärkere Beteiligung lebensälterer Menschen an der politischen Willensbildung endete die 7. GdP-Bundesseniorenkonferenz in Potsdam. Weil die Gesellschaft immer älter werde, müssten die Arbeitnehmervertretungen auf den demografischen Wandel reagieren, betonte der GdP-Senioren-Chef. Wahlig: "Wir Seniorinnen und Senioren in der GdP wollen und werden daran mitwirken, dass die Solidarität zwischen aktiven Polizeibeschäftigten und uns Ruheständlern gefördert und verbessert wird.
Thematisch haben sich die Senioren nicht nur auf die soziale Lage der Versorungsempfänger beschränkt. Anträge befassten sich auch mit den schlechten Angeboten der DB und der Deutschen Post oder der Lesbarkeit von Gesetzen und Verordnungen. 

Siehe auch: Senioren in der GdP (Seiten des Bundesvorstandes)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

logo-senioren

 

Anton Wiemers in Deutsche Polizei 2-2014, S. 39


Hier der ganze Artikel als PDF-Datei!

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Seniorenkalender für 2014

 

 

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

  • Der Papst auf Deutsch (Twitter) schreibt am 11.01.2014

    Ältere sollten in unseren Familien nie wie „Ausgestoßene“ behandelt werden.
    Alte Menschen sind ein Schatz für die Gesellschaft.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schon davon gehört? 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Weitere Meldungen:

 




In Ältere hinein denken

Anton Wiemers zu:
Seniorinnen und Senioren als Opfer und Täter von Kriminalität
(DP 2013-11, S. 22).

 




  • Senioren verjüngen den Vorstand
    (Bericht und Foto vom 17.10.2013 - GdP-Landesbezirk NRW)

  • Der neue Landesseniorenvorstand:
    Vorsitzender:Bernhard Heckenkemper
    Stellvertr. Vors.:Klaus Hecker
    Schriftführer:Reinhold Hager (BV Aus- und Fortbildung)
    Beisitzer:Peter Hugo, Carola Breuning (Tarifexpertin),
     Wolfgang Klatta (BV Münster), Peter Linnemannstöns (BV Arnsberg)
    und Bernd Kohl (BV Köln)

Siehe auch: BKA-Informationen und BKA-Flyer

 

 

 

Polizeigeschichte:

Bitte besucht die:

Immer mal einen Klick wert:

  • Deutscher Bildungsserver (Seniorenbildung und Altersforschung)

  • Deutsche Seniorenliga e.V.
    Die älteren Generationen sind im Aufbruch: Entgegen den Einstellungen und Lebensformen früherer Generationen verstehen Seniorinnen und Senioren heute ihre zweite Lebenshälfte deutlich als Herausforderung. Daher nehmen die bewusste Gestaltung des Ruhestandes durch Reisen, sportliche Betätigungen und, zunehmend, die Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien erste Plätze ein.

 

Mitteilung an die Seniorengruppe per E-Mail

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen