, Wir über uns - Gewerkschaft der Polizei Zum Inhalt wechseln

GdP – die Gewerkschaft der Polizei

Die Gewerkschaft der Polizei ist mit fast 40 000 Mitgliedern alleine in NRW die mit Abstand größte Berufsvertretung für die Beschäftigten der Polizei. Mitglied der GdP sind nicht nur die Polizeibeamtinnen und -beamte des Wach- und Wechseldienstes und der Bereitschaftspolizei, sondern auch der Kriminalkommissariate. Zu den Mitgliedern zählen aber auch die Verwaltungsbeamten und die Tarifbeschäftigten im Polizeibereich – von der Küchenkraft bis zum hoch spezialisierten Computerexperten – sowie ehemalige Beschäftigte der Polizei.

Die GdP ist eine starke Gemeinschaft. Mit einem Organisationsgrad von fast 70 Prozent unter allen aktiv Beschäftigten ist die GdP eine wichtige politische Stimme, wenn es um Fragen der Inneren Sicherheit und um die Arbeitsbedingungen bei der Polizei geht.

Wir mischen uns ein. Nicht nur auf Landesebene, sondern auch überall vor Ort, in den Städten und Kreisen in ganz NRW. Deshalb hat die GdP ein dichtes Netz von ehrenamtlich arbeitenden Kreisgruppen und Bezirksverbänden.

An der Spitze des Landesbezirks steht der Landesbezirksvorstand. Er bündelt die politischen Positionen der GdP nach außen und verleiht den Beschäftigten im Polizeibereich eine Stimme.

Unterstützt wird die Arbeit des Landesbezirksvorstands durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftstelle in Düsseldorf. Die Geschäftsstelle ist auch die Anlaufstelle für alle Fragen der Mitglieder, von Informationen zu polizeirelevanten Themen bis zur Verwaltung der Mitgliedsdaten.
Unsere Wirtschaftsunternehmen