Zum Inhalt wechseln

DP - DEUTSCHE POLIZEI

Das Mitgliedermagazin der Gewerkschaft der Polizei

Die DP - DEUTSCHE POLIZEI können eingeloggte Nutzer des GdP-Mitgliederbereichs bereits direkt nach dem Redaktionsschluss und vor dem Versand der Printausgabe online als pdf-Datei lesen. Die DP-Landesjournale werden seit der September-Ausgabe 2011 zu Monatsbeginn ergänzt und stehen dann allen Nutzern ebenfalls als pdf-Download bereit.

Seit dem 1. Januar 1952 erhalten die Mitglieder der GdP die DP regelmäßig zu Beginn eines jeden Monats. Darüber hinaus gehören etliche Vertreter aus Politik, von Verbänden und Institutionen zum Verteiler der Zeitschrift. Elektronisch eingestellt ist die DP seit März 2000.

Neben Beiträgen zur gesellschaftlichen Entwicklung und zur aktuellen Gewerkschaftspolitik greift die DP insbesondere Themen auf, die sich mit der besonderen Interessenlage ihrer Mitglieder befassen – vom Arbeitsschutz bis zur Zukunft der Polizei. Neben dem „Bundesteil“ ist in den Ausgaben jeweils der entsprechende „Landesteil“ (oder das "Bezirksjournal") eingeheftet. Dieser Bereich wird von den Landes- und Bezirksredakteurinnen und -redakteuren in Eigenregie erstellt.

Die aktuelle Ausgabe der DP - DEUTSCHE POLIZEI: "Polizei im Fokus - Wir unter dem Mikroskop"

Wie fühlt man sich, wenn jede Handlung beobachtet, wenn jedes Wort auf die Goldwaage, wenn jede Bewegung bewertet und jeder Gesichtsausdruck interpretiert wird? So wie viele Polizistinnen und Polizisten, denen draußen seit Monaten eine zunehmend aggressivere Grundhaltung entgegenschlägt. So, wie unter dem Mikroskop. Keine Berufsgruppe hierzulande wird so oft in einen polemischen oder gar beleidigenden Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt wie unsere Kolleginnen und Kollegen. Gleichzeitig geht keine Berufsgruppe so transparent und selbstkritisch mit sich um.

Von dieser Polizei profitieren alle Bürger in unserem Land. Fakt ist: Es zeichnet dieses Land auch aus, polizeiliches Handeln unter die Lupe nehmen zu dürfen. Und das, ohne Repressalien fürchten zu müssen. Dafür sorgt eine unabhängige Justiz, die nicht nach Sympathien, sondern Sachverhalten urteilt.

Trotz dessen drängt sich der Eindruck auf, dass sich ein institutionalisiertes Infragestellen der Polizei hierzulande zu einem zunehmend beliebter werdenden Gesellschaftssport entwickelt?

„Pauschale Angriffe tragen die Gefahr in sich, das Vertrauen von Menschen in den Rechtsstaat zu untergraben. Eine solche Destabilisierung des Vertrauens in staatliche Institutionen spielt aber genau den Kräften in die Hände, denen die parlamentarische Demokratie ohnehin ein Dorn im Auge ist“, das betonen der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Dietmar Schilff in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ Mitte Juli.

Unter anderem zu diesem Themenspektrum äußert sich der DGB-Chef auch im DP-Sommergespräch mit GdP-Personalräten.

UND:

Die JUNGE GRUPPE (GdP) will Brücken schlagen. Denn: Gemeinsam bewegt man mehr.

Die GdP-Nachwuchskräfte eröffnen Interessierten die Möglichkeit, sich mit Ihnen gemeinsam unmittelbar an politischen Prozessen zu beteiligen. Dafür setzen sie auf den direkten Austausch und den Kontakt zu Verantwortlichen aus Gesellschaft und Politik. Zum Kampagnenauftakt sammelt die JUNGE GRUPPE 5.000 Unterschriften für Respekt.

Mehr auf der Webseite jungegruppe.zusammenhandeln.org

Ein Zeichen für Respekt und für die Werte unseres Grundgesetzes.

Alle Themen der aktuellen Ausgabe:

INHALT In eigener Sache, In dieser Ausgabe, Grundgesetz; KOMMENTAR Den Rücken stärken, nicht in den Rücken treten; HINGESCHAUT Klare Worte; HINTERFRAGT Naiv vom Zaun gebrochenen Diskussionen; INNENLEBEN/JUNGE GRUPPE (GdP) Garant für Menschenwürde, Freiheit und Teilhabe; TITEL Post für die Polizei, Die richtigen Fragen stellen können, Menschen auf den Müll?; IM GESPRÄCH Sie aufzugeben ist befreiend, DGB: Hart erkämpften Beamtenstatus sichern; INNENLEBEN Für Zusammenhalt, gegen Rassismus und Diskriminierung; HINGESCHAUT Täter als Opfer als Täter; GELESEN Die Polizei verteidigt unsere Demokratie; INNENLEBEN Die Sieger nach den Geisterspielen; FORUM; IMPRESSUM
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.