Zum Inhalt wechseln

GdP: Gewalt wird zunehmen

Berlin.

Die Gewalt in der Gesellschaft wird weiter zunehmen. Das hat heute der Landesbezirksvorsitzende der GdP Eberhard Schönberg gegenüber der Berliner Morgenpost erklärt.

Aus polizeilicher Sicht sind unter anderem folgende Gründe zu nennen, so Schönberg weiter:

1) Die Täter wissen, dass ihr Entdeckungsrisiko gering ist. Aufgrund der dramatischen Per-sonaleinsparungen des Senats und der Umsetzung des Berliner Modells, das immer mehr Polizisten in den Büros bindet, geht die polizeiliche Präsenz auf der Straße ständig zurück. Darüber hinaus ist sehr deutlich erkennbar, dass auch die Hilfsbereitschaft immer mehr nachlässt.
2) Das Strafmaß ist zu gering. Die Täter müssten sehr schnell und hart bestraft werden. Aber auch hier sind der Justiz aufgrund der Personaleinsparungen des Senats Grenzen gesetzt.
3) Wir brauchen dringend eine andauernde Diskussion über Gewalt in der Gesellschaft. Gewalt muss geächtet werden. In dieser Frage sind auch die Medien gefordert.
This link is for the Robots and should not be seen.