Zum Inhalt wechseln

Die Literaturdatenbank der GdP

Die Literaturdatenbank der GdP ist eine effektive Arbeitshilfe, um schnell und unkompliziert Literaturquellen rund um die Themen Polizei, Gewerkschaft und Recht zu recherchieren. Die Literaturdatenbank wird von der Dokumentationsstelle des GdP-Bundesvorstands gepflegt. Sie steht allen GdP-Mitgliedern offen, die im Rahmen ihrer Aus- und Weiterbildung Veröffentlichungen zu polizeirelevanten Themen suchen oder aus anderen Gründen auf Literatursuche im Bereich Polizei und Gewerkschaften sind.

Welche Informationen bietet die Literaturdatenbank?

Für die Literaturdatenbank werden von der Dokumentationsstelle der GdP kontinuierlich alle in der Bibliothek des GdP-Bundesvorstands vorhandenen Fachzeitschriften und Buchpublikationen ausgewertet. Die Datenbank umfasst mehrere zehntausend Einträge. Jedes Jahr kommen weitere 2000 dazu.

Wie bekomme ich Zugang zur Literaturdatenbank?

Voraussetzung für die Nutzung der Literaturdatenbank ist die Mitgliedschaft in der GdP. Mit der Mitgliedsnummer (Benutzername), dem Geburtsdatum und der Postleitzahl (notwendig für das Passwort) kann seit Juli 2015 jedes Mitglied,
das zuvor noch keinen Login-Antrag gestellt hatte,

sich ohne bürokratische Hürden umgehend in den Mitgliederbereich einloggen. Übrigens: Die Mitgliedsnummer finden GdP-Mitglieder auf dem Adressetikett Deutsche Polizei, auf dem Mitgliedsausweis oder auch auf dem Kontoauszug des Beitragseinzuges.


Direkt zur Literaturdatenbank

Wie komme ich an die Volltexte?

Aus urheberrechtlichen Gründen kann die GdP über ihre Literaturdatenbank keine Volltexte der Bücher oder Aufsätze zur Verfügung stellen. Deshalb ist die Literaturdatenbank vor allem ein Suchinstrument. Aber es gibt andere Wege, anschließend an die Volltexte zu gelangen:
· Viele Texte von Fachaufsätzen stehen im Internet kostenlos zur Verfügung. Der entsprechende Link wird beim Treffer in der Literaturdatenbank mit angezeigt.
· Studierende haben in der Regel über die Fachhochschulbibliothek unmittelbar Zugang zu den angegebenen Literaturquellen, weil die meisten Bücher und Fachzeitschriften, die von der Literaturdatenbank ausgewertet werden, dort vorhanden sind.

Mehr Infos:
Petra Kühl, Tel. 0211/7104-117
Jenny Zier, Tel. 0211/7104-121
E-Mail: dokumentation@gdp.de

Flyer GdP-Literaturdatenbank zum Download
Unsere Wirtschaftsunternehmen