Zum Inhalt wechseln

PRW 2020: Kandidatinnen und Kandidaten

Liste Beamte für den PHPR

Wir sind Eure Kandidaten der Beamten für den PHPR.  Foto: Philipp Mantke
Wir sind Eure Kandidaten der Beamten für den PHPR. Foto: Philipp Mantke
Hannover.

Seit dem 1. April 1961 stellt die Gewerkschaft der Polizei die Mehrheit im und somit den Vorsitzenden des Polizeihauptpersonalrates. Wir haben in den letzten Jahren einiges in Gang gesetzt, vieles geschafft, aber auch noch einige offene Ziele. Unsere konkreten Herausforderungen haben wir als GdP in unserem Attraktivitätsprogramm niedergeschrieben und arbeiten regelmäßig an den Problemen, wie zum Beispiel der deutlichen Reduzierung der Beförderungswartezeit von A 9 nach A 10.

Wir haben erreicht:

  • 1.000 Stellenhebungen von A 9 nach A 11 mit daraus resultierenden 2.000 zusätzlichen Beförderungsmöglichkeiten
  • 1.230 zusätzliche Einstellungen
  • Wiedereinführung der Heilfürsorge und Absenkung auf 1,3% Eigenanteil
  • 25 Stellen A 9 LG 1; Beförderungsmöglichkeiten im m. D. Verwaltung
  • Erhöhung DuZ zum 1. 1. 2017 für Sonn- und Feiertagsarbeit um ca. 17% auf 3,20 Euro; Nachtzeit um über 40% auf 1,80 Euro
  • Erhöhung der Zulage für Spezialeinheiten von 153,39 auf 225 Euro
  • Erfüllungsübernahme bei Schmerzensgeldansprüchen; mit der Erfüllungsübernahme geht der Anspruch der oder des verletzten Bediensteten gegen den Schädiger im Wege des gesetzlichen Forderungsüberganges auf den Dienstherrn über.


In einer Gesellschaft, die immer abhängiger von der Technologie wird, sind Personalräte mehr denn je gefordert. Auch in der Polizei hält die Digitalisierung mit ihren Auswirkungen rasant Einzug. Themen wie „Entgrenzung der Arbeit“, „Arbeitszeit“ und „Mitarbeiterdatenschutz“ sind wichtige Themen für die Personalratsarbeit der Gegenwart und Zukunft. Darüber hinaus sind aktuell die Themen „Arbeits- und Gesundheitsschutz“, zum Beispiel mit „gesünderen Arbeitszeiten“ sowie Investitionserfordernisse in Ausrüstung, Bekleidung und Liegenschaften in unserem Fokus.

Was uns außerdem wichtig ist

  • Einstellung nach A 10; alternativ die sofortige Bereitstellung von zusätzlichen Planstellen – es darf nicht sein, dass im Jahr 2020 die Wartezeiten auf eine Beförderung von A 9 nach A 10 in Niedersachsen mehr als zwölf Jahre betragen!
  • Zusätzliche Stellen in allen Bereichen oberhalb A 11
  • Ruhegehaltsfähigkeit und Erhöhung der Polizeizulage
  • Abschaffung von Beurteilungen im Eingangsamt und im ersten Beförderungsamt; wir haben einen Korridordienstposten A 9 bis A 11 und dieser sollte auch hier berücksichtigt werden
  • Abschaffung des mittleren Dienstes in der Polizeiverwaltung sowie die Einrichtung eines Korridordienstpostens A 9 bis A 11 analog des Polizeivollzuges. Unsere Verwaltungsbeamten/-innen machen eine andere Arbeit als die restliche Verwaltung. Sie gehen mit dem Vollzug in Einsätze und nur gemeinsam mit Tarif, Verwaltung und Vollzug können wir unsere Aufgaben wahrnehmen.


Die Personalräte der GdP setzen sich für Euch ein. Um etwas erreichen zu können, sind wir aber auch auf Eure Hilfe angewiesen. Geht am 10. und 11. März zur Wahl. Sorgt dafür, dass die Wahlbeteiligung hoch wird, denn nur starke GdP-Personalräte können auch etwas bewirken. Die Wahlbeteiligung wird durch die Politik und unsere gesamte Führung genauestens wahrgenommen. Hier sind wir alle gefordert. Dir ist es wichtig! GdP handelt!

Die Kandidaten der GdP
für den Polizeihauptpersonalrat
This link is for the Robots and should not be seen.