Zum Inhalt wechseln

60 Jahre Mitgliedschaft und Nachwahlen zum Vorstand der KG PATB NI

Zur Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe PATB NI am 31.03.2011 gegrüßte der Vorsitzende, Peter Tiffert, 40 Kolleginnen und Kollegen der Zentralen Polizeidirektion, Abt. 4 (ehemals PATB NI) im Wasser- und Schifffahrt Center Hannover (Behördenpark Möckernstraße).


Peter Schönemann (li.) erhält Dank und Anerkennung von Peter Tiffert (Foto: Uwe Schickan)

Peter Schönemann (li.) erhält Dank und Anerkennung von Peter Tiffert (Foto: Uwe Schickan)

In seinem Grußwort als Ehrengast stellte der im Januar gewählte stellvertretende Landesvorsitzende Klaus Dierker deutlich heraus, dass die GdP Niedersachsen das A11-Dienstpostenkonzept nach wie vor ablehnt.

Wie jedes Jahr wurden durch den KG-Vorsitzenden die Ehrungen durchgeführt: Für sagenhafte 60 Jahre GdP-Mitgliedschaft gratulierte er Werner Wöhler. Zwei Kollegen wurden für 40 Jahre und 13 weitere für 25 Jahre Mitgliedschaft beglückwünscht.

Im Geschäftsbericht ging Peter Tiffert auch auf das Dienstpostenkonzept A11 ein, als dessen große Verlierer er die Kolleginnen und Kollegen in der Polizeitechnik sehe. Beamtinnen und Beamte, die ihren Platz in der Polizeitechnik gefunden haben, sind für viel Geld zu Technikspezialisten aus- und fortgebildet worden. Für die erfolgreiche Aufgabenerledigung innerhalb der Abt. 4 sind sie mit ihrem kombinierten Wissen und ihren Erfahrungen aus Technik und Polizei-Know-how nicht weg zu denken. Ihre Kolleginnen und Kollegen im Angestelltenverhältnis werden aus der Entgeltgruppe 11 bezahlt, während die Beamten nach dem Inkrafttreten des Dienstpostenkonzeptes erfahren müssen, dass sie dort nie A11 werden können. Tiffert resümierend: „Wie will man in der Zukunft junge Polizeibeamtinnen und -beamte motivieren in die Polizeitechnik zu kommen? Eigentlich kann man das niemandem raten! Aber Polizeitechnik ohne Polizeibeamte - wer will das?“

Mit dem Tarifabschluss 2011 zeigte sich der KG-Vorsitzende angesichts der Marke unter der Inflationsrate nur eingeschränkt zufrieden. „Somit werden auch in diesem Jahr die Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes trotz Lohnerhöhung weniger in der Tasche haben. In der freien Wirtschaft sind Abschlüsse klar über der Inflationsrate von 2% erzielt worden, dazu gab es noch vierstellige Prämien, davon kann der öffentliche Dienst nur träumen,“ so Tiffert. Der optimistischen Aussage von Innenminister Uwe Schünemann, Niedersachsen spiele bei der Kriminalitätsbekämpfung in der Champions-League setzte Tiffert entgegen: „Bei den Gehältern spielen wir in der dritten Liga!“

Zum Thema Mitgliederentwicklung der KG PATB NI wurde festgestellt, dass sich die Anzahl von 232 aus 2010 leicht erhöht hat auf 235 Mitglieder (+ 1,29%).

Die Nachwahlen in den KG-Vorstand ergab folgende Ergebnisse:

  • Stellv. Vorsitzender: Uwe Schickan
  • Kassenwart Olaf Hertel
  • Stellv. Kassenwart: Thilo Burk
  • Kassenprüferin: Janina Zimmermann

Peter Tiffert verabschiedete schließlich den langjährigen Kassenwart der KG PATBNI, Peter Schönemann und bedankte sich für die hervorragende Arbeit, die dieser zum Wohl der KG geleistet hat. Für dessen Ruhestand wünschte er ihm Gesundheit und interessante Europareisen, die er mit dem Wohnmobil plant.

Nach dem offiziellen Teil der JHV ging es abschließend zum gemütlichen Teil über.

PT/Red.

This link is for the Robots and should not be seen.