Zum Inhalt wechseln
Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com
Foto: Racle Fotodesign - stock.adobe.com

GdP zu Alltag in der Pandemie-Krise

Radek: Bundesweit einheitliche Beschränkungen unterstützen Akzeptanz von Polizeikontrollen

Berlin.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mahnt angesichts der augenscheinlich länger andauernden Pandemie-Krise jederzeit nachvollziehbare einheitliche Einschränkungsregeln für die Bürgerinnen und Bürger überall in Deutschland an. „Bei unseren regelmäßigen Kontrollen stellen wir zwar fest, dass sich der ganz überwiegende Teil der Bevölkerung an die von den Verwaltungen festgelegten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektion hält. Das kann sich aber schnell ändern, wenn verantwortliche Politiker mühsam getretene gemeinsame Pfade verlassen“, betonte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek am Mittwoch in Berlin.

mehr

Meldungen

Aus den Ländern

Unsere Wirtschaftsunternehmen
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.