Zum Inhalt wechseln
GdP-Vize Arnold Plickert im n-tv-Interview zu den Anschlägen in Spanien. Foto: Screenshot n-tv.de
GdP-Vize Arnold Plickert im n-tv-Interview zu den Anschlägen in Spanien. Foto: Screenshot n-tv.de

GdP entsetzt über Terroranschläge in Spanien

GdP-Vize Plickert fordert bauliche Veränderungen in europäischen Touristenzentren

Berlin.

Mit Abscheu und Entsetzen hat der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf den Anschlag in Barcelona reagiert. Der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Arnold Plickert sagte am Freitagvormittag in Studio-Livegesprächen dem Nachrichtensender n-tv, der perfiden Strategie, an symbolträchtigen Orten mit jedem Mittel viele Menschen umzubringen, stehe man fassungslos gegenüber. "In dieser Stunde denken wir zuerst an die Opfer und ihre Angehörigen. Unsere Solidarität gilt auch dem von Terror- und Schicksalsschlägen heimgesuchten spanischen Volk“, betonte er.

mehr

Meldungen

Aus den Ländern

Unsere Wirtschaftsunternehmen