Zum Inhalt wechseln

DEUTSCHE POLIZEI (DP)

Aktuelle Ausgaben und Jahrgänge

Die aktuelle DEUTSCHE POLIZEI können eingeloggte Nutzer des GdP-Mitgliederbereichs bereits vor dem offiziellen Erscheinungsdatum online als pdf-Datei lesen. Die DP-Landesjournale werden seit der September-Ausgabe 2011 zu Monatsbeginn ergänzt und stehen dann allen Nutzern ebenfalls als pdf-Download bereit.

Seit dem 1. Januar 1952 erhalten die Mitglieder der GdP die DEUTSCHE POLIZEI (DP) regelmäßig zu Beginn eines jeden Monats. Darüber hinaus gehören etliche Vertreter aus Politik, von Verbänden und Institutionen zum Verteiler der Zeitschrift. Elektronisch eingestellt ist die DP seit März 2000.

Neben Beiträgen zur gesellschaftlichen Entwicklung und zur aktuellen Gewerkschaftspolitik greift die DP insbesondere Themen auf, die sich mit der besonderen Interessenlage ihrer Mitglieder befassen – vom Arbeitsschutz bis zur Zukunft der Polizei. Neben dem „Bundesteil“ ist in den Ausgaben jeweils der entsprechende „Landesteil“ eingeheftet. Dieser Bereich wird von den Landesredakteuren in Eigenregie erstellt.

Deutsche Polizei

Ausgabe 02/2009

Weihnachten ist vorbei und wie alle Jahre wurde auch diesmal hingewiesen auf die Not der Kinder, die weltweit ausgebeutet und missbraucht werden. Ist es doch unsere vornehmlichste Aufgabe, Kinder vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung zu schützen. Oder können wir es angesichts der Sorgen um Arbeitsplätze, Terrorismus, Weltwirtschaft oder Energiepreise gar nicht mehr hören? Kindersoldaten, regelmäßige bundesweite Razzien im Zusammenhang mit Kinderpornografie oder neue Erkenntnisse vom Kinderstrich – wir Gutmenschen gehen da ja nicht hin und haben damit nichts zu tun.

mehr

Deutsche Polizei

Ausgabe 01/2009

Die Einkommensrunde 2009 steht bevor. Die Tarifkommissionen der Gewerkschaften haben sich intern auf ihre Forderungen verständigt. Und nach ausführlicher Diskussion wurden am 8./9.Dezember 2008 die Forderungen der Bundestarifkommission ver.di unter Beteiligung von GEW, GdP sowie der dbb/tarifunion einstimmig für die Einkommensrunde 2009 in den Ländern beschlossen.

mehr

Deutsche Polizei

Ausgabe 12/2008

„Frauen in der Polizei? Die sind doch viel zu wenig belastbar für den Vollzugsdienst – und in den Randbereichen unseres Berufes am besten aufgehoben!“ Lange ist es noch nicht her, dass diese Meinung in der Polizei vorherrschte. Unter solchen Voraussetzungen wollte sich kaum jemand ernsthaft für die beruflichen Chancen der Frauen in dieser Männerbastion einsetzten und darum mussten die Kolleginnen ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen: Engagierte Polizistinnen organisierten sich innerhalb der Gewerkschaft der Polizei – wie überall auch dort unter männlicher Vorherrschaft. Das ist fast 50 Jahre her.

mehr

Deutsche Polizei

Ausgabe 11/2008

Hamburg war 2002 Vorreiter für eine neue Polizei-Uniform. Seither stellen sich die meisten Länder auf eine blaue Uniform um. Wenn schon blau, dann einheitlich – dafür hat sich die GdP eingesetzt. Die Länder aber haben anders entschieden. Dennoch trägt fast die gesamte Bundesrepublik bereits eine neue Blaue – wenn auch in unterschiedlichen Schattierungen, Ausstattungen und Ansichten. Wer die neue Uniform trägt, hofft natürlich, dass sie allen Erwartungen entspricht.

mehr

Deutsche Polizei

Ausgabe 10/2008

Fußball hat Konjunktur. Kaum jemand, der sich der Faszination der Spiele entziehen kann – inzwischen bis hinunter in die 4., 5., 6. Liga. Konjunktur haben dabei aber auch Randale, Gewalt und Polizeieinsätze. All das kostet Geld, Nerven und so manchen eingesetzten Polizisten die Gesundheit. Es ist dringend an der Zeit, die Kräfte zu bündeln, die den Gewalttätigen bei der zweitschönsten Nebensache der Welt die Rote Karte zeigen wollen.

mehr

Ausgabe 09/2008

Anfang August veröffentlichte der Berliner Senat die offiziellen Zahlen, wie oft Menschen in Berlin von Hunden angegriffen wurden. Es war etwas über 850 mal. Vor allem von Mischlingshunden. Die Dunkelziffer dürfte wohl weitaus höher liegen. Und wie oft Kolleginnen und Kollegen von Hunden attackiert wurden, wie oft sie gerufen wurden, um Hunde in Schach zu halten oder Gefahren für Dritte abzuwehren, davon steht in der Statistik nichts. Aber es gibt „Fälle“. Allein in den letzten 12 Monaten mussten Polizeibeamte in Deutschland 25 Hunde erschießen …

mehr

Ausgabe 08/2008

Am Anfang – im Jahr 1989 – war Euphorie. Der Anlass waren friedenserhaltende Missionen. Die Einsatzräume waren schon exotisch: Namibia, Haiti, Kambodscha, Somalia. Dort wurden deutsche Polizisten international eingesetzt. Der Rahmen war – und ist auch heute noch – klar vorgeben: Nach Beendigung von militärischen Kampfhandlungen ist es die Aufgabe, durch polizeiliche Präsenz der einheimischen Bevölkerung Sicherheit und Schutz vor Menschenrechtsverletzungen zu vermitteln. Darüber hinaus soll sich auch dadurch im betroffenen Land die Lage nach einem kriegerischen Konflikt stabilisieren und es sollen Strukturen einer zivilen Verwaltung aufgebaut werden.

mehr

Ausgabe 07/2008

2009 will die NPD in den Bundestag einziehen und in Sachsen wieder in den Landtag. Dazu muss u. a. das Image aufpoliert werden – das der „Gewalt-Truppe“ will man ablegen. Auch deshalb war der jüngste Parteitag der NPD am 24./25. Mai in Bamberg mit Spannung erwartet worden, aber nicht nur: Im Vorfeld hatten zahlreiche Medien über schwere interne Differenzen oder gar ein Auseinanderbrechen der ältesten Partei der extremen Rechten in der Bundesrepublik spekuliert. Fabian Virchow und Christian Dornbusch über den Höhenflug oder den Niedergang der NPD in DP Juli 2008.

mehr

Ausgabe 06/2008

Ist das die Zukunft? Probleme nach der Verlängerung der Lebensarbeitszeit in Rheinland-Pfalz Das Land Rheinland-Pfalz hat sich zum unrühmlichen Vorreiter der Verschlechterung der Arbeitsbedingungen für Polizeibeamte und -beamtinnen gemacht. Bereits 2003 wurde die Lebensarbeitszeit um bis zu 5 Jahre verlängert. Andere Länder diskutieren derzeit ähnliche Gesetzesänderungen. Die GdP RLP wurde vom GdP-Bundesvorsitzenden und betroffenen Länderpersonalräten um eine Einschätzung der Auswirkungen des Gesetzes gebeten: das Ergebnis, hier in der DP-Juni 2008.

mehr

Ausgabe 05/2008

Es war eine Zitterpartie bis zuletzt: Nachdem der Arbeitgeber Bund sowie alle beteiligten Gewerkschaften – ver.di, GEW, GdP und die dbb/tarifunion – der Tarifeinigung zugestimmt hatten, stimmte am Nachmittag des 31.3.2008 als letztes auch die Mitgliederversammlung der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände dem Verhandlungsergebnis zu. Einige Gewerkschaften wollten eine Mitgliederbefragung über die Tarifeinigung durchführen, um von dort ein Stimmungsbild zu erhalten.

mehr
 alt=Deutsche Polizei April 2008

Ausgabe 04/2008

In Goslar fand vom 23. bis 25. Januar 2008 der 46. Deutsche Verkehrsgerichtstag statt. Wie immer bestimmten vor allem aktuelle praxisbezogene Themen das Treffen der rund 1.500 Verkehrsexperten. In diesem Jahr stand vor allem der Mensch im Mittelpunkt. Wesentliche Schwerpunkte waren die Unterstützung der Opfer eines Verkehrsunfalls, der Umgang mit psychischen Beeinträchtigungen als Unfallfolge, die bevorstehende grenzübergreifende Vollstreckung von Bußgeldern in der EU, die Arbeit der Unfallkommissionen und die Grenzen der Belastbarkeit von Fahrzeugführern.

mehr
 alt=Deutsche Polizei März 2008

Ausgabe 03/2008

Das Phänomen des Stalking findet in Deutschland seit den 1990er Jahren zunehmende Beachtung und ist mittlerweile als ein schwerer Eingriff in die Privatsphäre des Opfers erkannt worden. Aufgrund eines bislang wegen der verschiedenen Verhaltensweisen des Täters nur unzureichenden strafrechtlichen Schutzes hat nunmehr der Gesetzgeber einen Stalking-Straftatbestand geschaffen, der von einigen weiteren verfahrensrechtlichen Maßnahmen flankiert wird. Der nachfolgende Beitrag stellt die Neuregelungen vor und untersucht deren Praxisrelevanz.

mehr
 alt=Deutsche Polizei Februar 2008

Ausgabe 02/2008

Die Auftaktverhandlungen für die Tarifrunde 2008 für Bund und Kommunen fanden am 10./11. Januar 2008 in Potsdam statt. Beide Seiten – Gewerkschaften und Arbeitgeber – rechnen mit einer harten Tarifauseinandersetzung. Zunächst sind vier weitere Gesprächstermine vereinbart. Die nächste für den 24. Januar 2008 (nach DP-Redaktionsschluss).

mehr
 alt=Deutsche Polizei Januar 2008

Ausgabe 01/2008

An der Uniform sollen die Bürger und Bürgerinnen Polizeibeamtinnen und -beamte sofort, und unmissverständlich erkennen; die Uniform soll gleichzeitig Vertrauen erwecken und optimal funktional für die Träger in so ziemlich jeder Arbeits- und Einsatzsituation sein, dem Zeitgeschmack entsprechen und gegenwärtig durch die Farbe Blau die Europazugehörigkeit optisch unterstreichen. DP gibt in seinem Titelthema einen Überblick darüber wie es mit den Polizeiuniformen in den einzelnen Ländern zurzeit aussieht.

mehr
 alt=Deutsche Polizei Dezember 2007

Ausgabe 12/2007

Der DP-Titel im Dezember 2007: Dass Vorbeugen allemal besser als heilen ist, braucht nicht mehr belegt zu werden. Unternehmer wissen längst, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr leisten können, wenn sie gesund sind und sich im Arbeitsumfeld wohl fühlen. Damit zunehmende Arbeitsbelastungen nicht mit Krankheitsreaktionen beantwortet werden, ist präventive Hilfe nötig – die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) will dazu einen entscheidenden Beitrag leisten. Was darunter zu verstehen ist, in welchen Rechtsrahmen sie eingebettet ist, wer die Aufwendungen dafür trägt und vor allem wie sie nutzbringend umgesetzt werden kann, beleuchtet die Weihnachtsausgabe der Deutschen Polizei.

mehr
 alt=Deutsche Polizei November 2007

Ausgabe 11/2007

Der DP-Titel im November 2007: Ob Deutschland als Zuwanderungs- oder Einwanderungsland einzuordnen ist, darüber mögen sich die Geister streiten. Fakt ist, dass die Internationalisierung an unserer Gesellschaft nicht vorbeigeht. Wir reden längst nicht mehr von einer homogenen Gesellschaft, sondern eher von einer multiethnischen – mit Auswirkungen auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens. Das polizeiliche eingeschlossen – z. B. indem mehr Migrantinnen bzw. Migranten im Vollzugsdienst der Polizei beschäftigt werden. Wünschenswert, so manch Politiker, wären 10 Prozent. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Wie – darüber informiert Dr. Rafael Behr.

mehr
 alt=Deutsche Polizei Oktober 2007

Ausgabe 10/2007

Der erste und bisher einzige Ansatz, Arbeitsschutz auf Polizeibooten einer wissenschaftlichen Analyse zu unterziehen, wurde im Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit der nüchtern klingenden Nummer F 2094 dokumentiert. Am Ende der über 2-jährigen Arbeiten steht ein Abschlußbericht der Grundlage dafür werden kann – und soll – für die Kolleginnen und Kollegen auf Polizeibooten, ein höheres Maß an Arbeitssicherheit zu erreichen – ob sie mit Polizeibooten auf Flüssen, Binnenseen oder an der Küste und der hohen See unterwegs sind.

mehr
 alt=Deutsche Polizei September 2007

Ausgabe 09/2007

Wie soll es weitergehen in Afghanistan? Dass die internationale Mission am Hindukusch bislang nicht die Erfolge gebracht hat, die man sich erhoffte, schürt gegenwärtig die Diskussionen: Was haben wir in Afghanistan verloren? Wir sollten uns da raus ziehen – so die einen. Andere wiederum sehen in einer Verlängerung der Bundeswehr-Mandate und sogar in einer Aufstockung der Truppen eine realistische Erfolgschance. Der Terrorrismus-Experte Berndt Georg Thamm beleuchtet 6 Jahre nach den Anschlägen des 11. September das aktuelle Afghanistan-Problem und die gegenwärtige Diskussion um die deutsche Präsenz am Hindukusch.

mehr
 alt=Deutsche Polizei August 2007

Ausgabe 08/2007

Der Polizeidiensthund und seine Bedeutung in der polizeilichen Arbeit stehen im Mittelpunkt der Titelgeschichte „Schnüffler am Werk“ der August-Ausgabe: Was kann ein solcher Hund? Wie wird er ausgebildet? Wo liegen Grenzen? – Das sind einige der Fragen, die der Autor Gerhard Rullang (Leiter der Diensthundestaffel im Saarland) beantwortet. Dass er dabei den Geruchsspurenvergleichshund nicht mit in seine Betrachtung einbezogen hat, ist kein Versehen. Diesem Hund ist ein gesonderter Beitrag von einem Experten in der nächsten Ausgabe gewidmet.

mehr
 alt=Deutsche Polizei Juli 2007

Ausgabe 07/2007

Die Titelgeschichte im Juli: "Demaskiert – erkannt am Gang" Kann videogestützte Bewegungsanalyse maskierte Straftäter identifizieren? Diese Frage beantwortet Deutsche Polizei.

mehr