zoom

01.08.2010

Klausurtagung des GBJV in Braunlage

Erste Klausur des neugewählten Geschäftsführenden Bundesjugendvorstandes

Der GBJV nutze die Zeit und setzte Eckpunkte für die zukünftige Arbeit.


Die Mitglieder des Geschäftsführenden Bundesjugendvorstands hören interessiert den Worten des stellv. Bundesvorsitzenden Hugo Müller (re.) zu. (Foto: Michael)

Ganz oben auf der der Liste der anzugehenden Aufgaben steht der im November stattfindende Bundeskongress der GdP, auf dem sich auch die JUNGE GRUPPE (GdP) präsentieren wird, um die von ihr eingereichten Anträge mit Nachdruck zu unterstützen. Gleichzeitig ist die Planung und Organisation des ebenfalls im November stattfindenden Castortransports bereits in vollem Gange. Aber auch die zukünftig verstärkte Einbindung des Bundesjugendvorstands in die grundsätzliche Entscheidungsfindung ist ein wichtiges Thema. Näheres wird auf der im Oktober stattfindenden Bundesjugendvorstandssitzung zu besprechen sein. Abschließend wurden auch Themen besprochen, die durchgehend in der JUNGE GRUPPE (GdP) eine hohe Priorität genießen, wie die „Gewalt gegen Polizeibeamte und der Einfluss der Bachelorumstellung auf die polizeiliche Hochschulbildung. Auch hiermit wird sich die JUNGE GRUPPE (GdP) in der Zukunft weiterhin stark auseinandersetzen.

Mit großem Interesse vorfolgten die angereisten Mitglieder um die neue Bundesjugendvorsitzende Sabrina Kunz die Worte des stellvertretenden Bundesvorsitzenden Hugo Müller, der in seinen Ausführungen zur aktuellen Gewerkschaftspolitik Stellung bezog und sich den kritischen Anmerkungen aller Anwesenden stellte. Zugleich ermutigte Hugo das Team aber auch auf, sich diese Eigenschaften nicht nehmen zu lassen und verwies darauf, dass es für eine Gewerkschaft sehr wichtig und notwendig ist, einen kritischen und aufstrebenden Unterbau zu besitzen, der sich eigenständig und ohne großes Zögern der ihm anvertrauten Verantwortung stellt.

Unter Beachtung, dass an den drei Tagen bis spät in den Abend entwickelt und gearbeitet wurde, so ist es nicht verwunderlich, dass alle Mitglieder ein wenig erschöpft aber letztlich mit einem sehr guten Gefühl, die Klausur abschlossen. Es wurden alle auf der Tagesordnung aufgelisteten Punkte ausführlich besprochen und diskutiert. Die Grundlagen sind jetzt gelegt und die Aufgaben für die nächsten Wochen verteilt. Der GBJV ist startklar.

© 2007 - 2021 Gewerkschaft der Polizei Bundesvorstand