Zum Inhalt wechseln

Innenminister Beuth legt bislang kein Angebot vor

GdP Hessen ruft ihre Mitglieder zum Warnstreik auf

Am vergangenen Freitag begannen die Verhandlungen zur Tarif– und Besoldungsrunde in Hessen. Nach Darlegung der gewerkschaftlichen Forderungen erklärte Innenminister Beuth, dass das Land Hessen diese nicht bezahlen könne. Die Arbeitgeberseite legte kein eigenes Angebot vor. Um bereits zum jetzigen Zeitpunkt unsere Bereitschaft zu Arbeitskampfmaßnahmen zu bestärken, rufen wir alle GdP-Mitglieder (Tarifbeschäftigte) zum Warnstreik auf. Gerne sehen wir auch die solidarische Teilnahme der Beamt/innen. Auf der folgenden Seite erfahrt ihr die weiteren Verhaltensweisen, damit ihr nichts falsch macht und den Lohnausfall durch die GdP ersetzt bekommt.