Zum Inhalt wechseln

Spendenaufrauf nach dem Tod zweier Brandenburger Kollegen

Berlin/Potsdam.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zeigt sich tief erschüttert über den Tod von zwei Brandenburger Polizisten. Die beiden Kollegen sind bei der Ausübung ihres Dienstes ums Leben gekommen. Diese Tat hat in Brandenburg die Kolleginnen und Kollegen, aber auch Bürgerinnen und Bürger, sehr betroffen gemacht. In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin, schweigend mitzuleiden. Die GdP Kreisgruppe PD Ost hat gemeinsam mit dem "Grünen Stern" Brandenburg speziell für die Hinterbliebenen unserer getöteten Kollegen ein Spendenkonto eingerichtet.

"Unsere tief empfundene Anteilnahme und unser Mitgefühl gehören den Angehörigen der verstorbenen Kollegen", erklärte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow am Dienstag in Berlin. Andreas Schuster, brandenburgischer GdP-Landesvorsitzender, äußerte sich ebenfalls entsetzt: "Wir sind fassungslos. In dieser Stunde stehen wir eng an der Seite der Hinterbliebenen und bieten ihnen alle erdenkliche Unterstützung an."

Die Kontodaten des Spendenkontos:

Grüner Stern
Gemeinnützige Polizeihilfe Brandenburg e. V.
Santander Bank Potsdam
IBAN: DE33 5003 3300 1781 5277 00
BIC: SCFBDE33XXX
Verwendungszweck: Müllrose