Zum Inhalt wechseln

DEUTSCHE POLIZEI (DP)

Die Mitgliederzeitschrift der Gewerkschaft der Polizei

Die DEUTSCHE POLIZEI können eingeloggte Nutzer des GdP-Mitgliederbereichs bereits direkt nach dem Redaktionsschluss und vor dem Versand der Printausgabe online als pdf-Datei lesen. Die DP-Landesjournale werden seit der September-Ausgabe 2011 zu Monatsbeginn ergänzt und stehen dann allen Nutzern ebenfalls als pdf-Download bereit.

Seit dem 1. Januar 1952 erhalten die Mitglieder der GdP die DEUTSCHE POLIZEI (DP) regelmäßig zu Beginn eines jeden Monats. Darüber hinaus gehören etliche Vertreter aus Politik, von Verbänden und Institutionen zum Verteiler der Zeitschrift. Elektronisch eingestellt ist die DP seit März 2000.

Neben Beiträgen zur gesellschaftlichen Entwicklung und zur aktuellen Gewerkschaftspolitik greift die DP insbesondere Themen auf, die sich mit der besonderen Interessenlage ihrer Mitglieder befassen – vom Arbeitsschutz bis zur Zukunft der Polizei. Neben dem „Bundesteil“ ist in den Ausgaben jeweils der entsprechende „Landesteil“ (oder das "Bezirksjournal") eingeheftet. Dieser Bereich wird von den Landes- und Bezirksredakteurinnen und -redakteuren in Eigenregie erstellt.

Die aktuelle Ausgabe DEUTSCHE POLIZEI: "Wann kommt die Finanzpolizei?"

Zollfahnderinnen und Zollfahnder im Zollkriminalamt (ZKA) und in den Zollfahndungsämtern sind seit jeher die Kriminalpolizei des Zolls. Auch wenn das für sie zuständige Bundesministerium der Finanzen (BMF) sie lediglich gern und gebetsmühlenhaft nur als Annex der Steuererhebung bezeichnet und sie seit der letzten Strukturreform als fast unsichtbares profilloses Wurzelgeflecht im undurchsichtigen Erdreich einer wasserkopflastigen Generalzolldirektion erfolgreich versteckt. Das ist unangemessen, nicht sachgerecht und eine unverfrorene Frechheit der Führung.

Denn die Zollfahndung mit ihren Spezialeinheiten OEZ (Observation) und ZUZ (Zentrale Unterstützung), aber auch die anderen Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungsdienste des Zolls, sind wesentliche Bestandteile der polizeilichen Sicherheitsarchitektur. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Kriminalitätsbekämpfung bis weit in die Bereiche der Organisierten Kriminalität und der Terrorismusfinanzierung. Und: Sie müssen mit den anderen Behörden auf Augenhöhe als klar erkennbare Behörde operieren können. Dafür brauchen sie die nötigen professionellen Strukturen, eine sachgerechte Personal- und Sachmittelausstattung und eine entsprechende strategische Ausrichtung. Davon ist der Zoll heute noch weit entfernt.

Das BMF organisiert seine „Polizeitruppen“ in den administrativen Strukturen einer Finanzverwaltung. Dabei suchen die Fahnderinnen und Fahnder in zivil und Uniform äußerst engagiert und immer wieder aufs Neue zunächst die kriminelle Tat, die selten, eigentlich nie, angezeigt wird. Die Tat findet oft im Verborgenen statt, anschließend wird mühselig mit großer Geduld und enormem Eifer nach den Tätern gefahndet. Sie bekämpfen mittlere, schwere und organisierte Kriminalität – oft in den Milieus der Rockergruppen, Banden, Clans oder auch in der Gesellschaft gut situierter „White Collars“.

Alle „Kunden“, wie man im BMF gern versucht, das polizeiliche Gegenüber zu titulieren, wollen im ganz großen Stil immer nur das Eine. Sie wollen illegal – und möglichst schnell – viel Geld verdienen. Sie wollen den Staat, alternativ seine Bürgerinnen und Bürger, um ihr Geld bringen, es erlangen, stehlen oder sogar rauben, um es anschließend in geschickten und international verzweigten Geldwaschmaschinen sauber zu waschen. Danach können sie es in legalen Märkten erneut gewinnbringend investieren ...

Alle Themen der aktuellen Ausgabe:

forumLESERMEINUNG; TITEL 100 Jahre Zollfahndungsdienst: Warum wir noch immer auf die Finanzpolizei warten müssen..., Die Spur des Geldes, Buchtipp: Bewegtes Geld; GEFAHRENABWEHR Big Data, Erweiterte Chancen zur Informationsgewinnung; INTERNATIONALES Eine Reise in das Reich der Mitte; TARIF Digitalisierung: Neue Herausforderungen. Neue Berufe., Quo vadis Tarifabschluss? Ist Zeit das neue Geld?; KRIMINALITÄT Extremismus in Deutschland - komplexe Bedrohungen; forumLESERMEINUNG; INTERN Bundeskontrollausschuss tagte in Berlin; EUROPA Brüsseler Gespräch; FRAUENGRUPPE (BUND) Nachwuchsgewinnung und Populismus auf umfangreicher Tagesordnung; VERKEHR Mobilitätswende: E-Scooter auf dem Vormarsch; BÜCHER Vorteile auf einem Blick, Wegweiser im Abkürzungsdschungel; TERMINE Sammlerbörse; IM DETAIL Versammlungsfreiheit und staatliche Sicherheitsgewährleistung im Widerstreit - Teil I; IMPRESSUM
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.