Zum Inhalt wechseln

GdP München fordert:

BayernWLAN zügig in den Polizeidienststellen ausbauen!

Durch die Corona-Pandemie ist nicht nur das öffentliche Leben eingeschränkt. Auch innerhalb der Bayerischen Polizei müssen Besprechungen abgesagt werden. Alternative Konzepte wie Telefonkonferenzen sind gefragt. Eine Telefonkonferenz ersetzt aber nicht den persönlichen Kontakt.

Mimik und Gestik sind dabei ausgeblendet. Wesentlich besser lässt sich dies mit Videokonferenzen kompensieren. Betroffen sind auch Personalräte und Gewerkschaftsvertreter. Je länger der aktuelle Zustand andauert, desto eher sind Mitbestimmungsrechte in Gefahr. Eine flächendeckende Versorgung aller Beamtinnen und Beamten mit technischer Ausstattung dürfte nicht zielführend sein. Da aber nahezu überall private Laptops, Tablets oder Mobiltelefone zur Verfügung stehen, könnte man über die Beschleunigung des BayernWLAN in den Dienstgebäuden eine relativ schlanke und kostengünstige Lösung herbeiführen. Aus diesem Grund wäre es auch wichtig, dass nicht nur Wartebereiche, sondern weite Bereiche der Dienststelle mit WLAN versorgt werden.

Die GdP München würde sich, insbesondere zur Stärkung demokratischer Prozesse, einen schnellen Ausbau von BayernWLAN auf den Dienststellen wünschen!

 

 

GdP München – Wir für Euch!

This link is for the Robots and should not be seen.