Zum Inhalt wechseln

Ernst-Fesl-Gedächtnistunier 2018

Traunstein.

Das Hallenfußballturnier des Funkverkehrskreises Ost fand am Donnerstag, 22.02.18, in Traunstein in der Dreifachturnhalle des Landkreises statt

In Gedenken an den im Januar 2002 verstorbenen, langjährigen Mitspieler und geschätzten Kollegen der PI Fahndung Traunstein, Ernst FESL, trug das Turnier den Beinamen „Ernst-Fesl-Gedächtnisturnier“. Die Schirmherrschaft für dieses Turnier übernahm dankenswerterweise Herr Polizeipräsident Robert KOPP.

Die Organisation lag bei den Siegern des letzten Turniers, den „alten Männern“ der SG KPI Traunstein / KPI(Z) Oberbayern Süd. Toll unterstützt wurden Michi Barek und Andi Nominacher dabei von Nadja Thomas, Stefan Reiter, und Alex Zopf, sowie dem Hausmeister vom LRA Traunstein, Martin Braml.

Sechs Mannschaften spielten im System „jeder gegen jeden“, was sicher die größte Gerechtigkeit bei der Ermittlung des Siegers gewährleistete. Schon recht bald zeigte sich die Überlegenheit des späteren verdienten Siegers, der PI Altötting. Sie wurden insgesamt als die stärkste Mannschaft angesehen. Erwähnenswert ist aber auch die tolle Einstellung der SG Laufen / Freilassing, die das Turnier völlig ohne Auswechselspieler durchgestanden hat, und schließlich sogar den fünften Platz errang.

Bei der anschließenden Siegerehrung im „Sternbräu“ in Traunstein gratulierte Polizeipräsident Robert Kopp der Mannschaft von der Polizeiinspektion Altötting zum Gewinn des Turniers, sowie dem Kollegen Maximilian Lippacher von der PI Altötting als besten Torschützen. Er hat den Titel mit 9 von 17 Toren mit deutlichem Abstand vor den nachfolgenden Schützen gewonnen. Zweiter wurde die PI Traunstein vor der OED Traunstein, der SG KPI TS / KPI(Z) OBS, der SG Laufen/Freilassing, und der PI Burghausen.

Ein besonderer Dank gilt den geprüften Referees, Neupensionär Charly Blaim (ehem. ZEG Traunstein) und Andreas Schneider vom Ausbildungsseminar Spitzensport - Winter beim BPFI Ainring. Sie leiteten alle Begegnungen souverän.

This link is for the Robots and should not be seen.