Zum Inhalt wechseln

FAQ: Ich habe von einem Master-Studiengang bei der Polizei gehört. Gibt es das und wenn ja, wo?


Neben dem Bachelor-Studiengang der Polizeiakademie Niedersachsen gibt es den Masterstudiengang an der DHPol - jedoch mit Beschränkungen im Zugang:

Die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster-Hiltrup

Die DHPol ist aus der Polizei-Führungsakademie hervorgegangen. Träger der Hochschule sind die Innenministerien und Innensenatoren des Bundes und der Länder. Die DHPol bietet einen akkreditierten Masterstudiengang "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" an. Studierende sind Polizeibeamtinnen und -beamte aus dem ganzen Bundesgebiet, die nach erfolgreichem Studienabschluss in den höheren Polizeidienst aufsteigen.

Rechtsgrundlage ist das Gesetz über die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPolG) und zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15. Februar 2005. Mit dem DHPol-Gesetz wurde die DHPol eingerichtet. Dieses nordrhein-westfälische Landesgesetz ist von allen Ländern und dem Bund im Rahmen des Abkommens über die Hochschule übernommen worden. Die Entscheidung, ob und mit welchen Abschlüssen der Direkteinstieg oder das Studium möglich ist, trifft der jeweilige Dienstherr nach eigenen Vorschriften.

Der DHPol obliegt
    • insbesondere die einheitliche Ausbildung der Beamtinnen und Beamten für den höheren Polizeidienst und
    • die Weiterbildung der Führungskräfte der Polizeien des Bundes und der Länder.
    • Zusätzliche Aufgabe ist die internationale Zusammenarbeit, insbesondere mit Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen der Polizei, und
    • die Forschung auf den polizeilichen Tätigkeitsfeldern sowie die Pflege und Entwicklung der Polizeiwissenschaft durch Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung. (§ 4 DHPolG)

Offizieller Link: www.dhpol.de

Die DHPOl in der Presse:
    • Artikel in der ZEIT von 2008: "Polizeistudium - Master of Crime" >>>
    • Beitrag bei "CAMPUS & KARRIERE", Deutschlandradio, 20.07.2007: "Polizei-Master aus Münster" >>>




Polizeiführungsakademie Aula Münster
Foto: Stahlkocher (GFDL), Wikipedia, veröffentlicht unter GNU-Lizenz für freie Dokumentation (>>>)

Die DHPol ermöglicht auch die Promotion
Promotionsordnung der Deutschen Hochschule der Polizei (PromO-DHPol) >>>


Zugang zur DHPol

Zugang zum Studium (§ 29 DHPol) haben, nach Auswahl und Zulassung der Studierenden durch den Bund und die Länder im Benehmen mit der DHPol, Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des gehobenen und höheren Dienstes oder Anwärterinnen und Anwärter für den höheren Polizeidienst.
Die ZulassungsVoraussetzungen erfüllen diejenigen, die
- die Altersgrenze bis 40 bzw. 45 Jahre noch nicht überschritten haben
- die Hochschulreife oder einen entsprechenden anerkannten Bildungsstand vorweisen und
    a) nach dem abgeschlossenen Studium an einer Fachhochschule für den
    öffentlichen Dienst oder einer vergleichbaren Einrichtung die Laufbahnprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst abgelegt haben und über Diensterfahrungen nach dem Fachhochschulstudium verfügen, sich im Dienst besonders bewährt haben sowie in Auswahlverfahren der Länder und des Bundes nach dem Prinzip der Bestenauswahl die Zulassung zum Studium
    erhalten haben,
    oder
    b) das Abschlusszeugnis einer wissenschaftlichen Hochschule besitzen und in einem Auswahlverfahren der Länder und des Bundes nach dem Prinzip der Bestenauswahl die Zulassung zum Studium erhalten haben.

Studierende mit zweiter juristischer Staatsprüfung oder mit Staatsprüfung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst nach der Hochschulprüfung werden an der DHPol für die Aufgaben des höheren Polizeivollzugsdienstes in einem Weiterbildungsangebot vorbereitet.


Europäische Polizeiakademie (EPA / CEPOL)

Eingebunden ist die Deutsche Hochschule der Polizei in den Verbund der Zusammenarbeit der Europäischen Polizeiakademie (EPA, auch Collège Européen de Police - CEPOL).
Die EPA/CEPOL ist eine durch Beschluss des Rates der europäischen Justiz- und Innenminister im Jahr 2000 gegründete europäische Einrichtung zur Ausbildung der europäischen Polizei mit Sitz in Bramshill, Hampshire.

Die EPA/CEPOL dient der Zusammenarbeit der Ausbildungseinrichtungen der Mitgliedstaaten, so auch der DHPol in Münster.

Zweck der EPA/CEPOL ist die Stärkung der Zusammenarbeit der nationalen Behörden auf dem Gebiet der Verbrechensbekämpfung und -vorbeugung.

Die EPA/CEPOL kooperiert auch mit nationalen Polizeiakademien außerhalb der EU, besonders mit den Beitrittsländern und mit Norwegen und Island sowie der Mitteleuropäische Polizeiakademie (MEPA).

Offizielle Links:
http://www.cepol.europa.eu/ (engl.)
http://europa.eu/agencies/pol_agencies/cepol/index_de.htm (deutsch)
This link is for the Robots and should not be seen.