Zum Inhalt wechseln

GdP zu Demonstrationen am Wochenende: Aufruf zu Respekt und Verantwortung

Hannover.

Vor den angekündigten Protesten gegen den Parteitag der AfD in Braunschweig sowie weiteren Demonstrationen in der Landeshauptstadt Hannover am Sonnabend ruft die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen zu Respekt und Verantwortung auf.

„Wir appellieren an die Teilnehmenden in Braunschweig, gegen den AfD-Parteitag konstruktiv zu protestieren. Den auch von der AfD Niedersachsen verbreiteten, ausgrenzenden und rechtspopulistischen Positionen darf man nur sachlich, aber deutlich in der Wortwahl begegnen“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff.
„Unsere Kolleginnen und Kollegen werden am Wochenende wieder stark gefordert sein. Nicht nur, weil gleichzeitig an mehreren Orten Demonstrationen stattfinden sollen, sondern auch, weil weiterhin Infektionsschutzauflagen gelten, die eingehalten und kontrolliert werden müssen“, so Schilff weiter.

Hinzu komme, dass sich der Protest in Hannover gegen die Corona-Auflagen richte. Daher müsse damit gerechnet werden, dass Teilnehmende bewusst die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase sowie die Mindestabstände missachteten.

„Die Teilnehmer/innen der Demo in Hannover müssen die körperliche Unversehrtheit der Mitmenschen wahren. Auch die Polizeieinsatzkräfte, die wiederum das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung aller Menschen schützen, haben ein Recht darauf, nicht von Corona-Leugnern in Gefahr gebracht zu werden“, so Schilff weiter.

Ähnliche Demonstrationen in den vergangenen Wochen und Monaten hätte sich außerdem immer mehr zu einem Sammelbecken für Verschwörungstheoretiker sowie rechtsextrem und demokratiefeindlich gesinnter Menschen entwickelt. „Wer sich da nicht abgrenzt, kann hinterher nicht sagen, er habe nichts gewusst“.

Der GdP-Landesvorsitzende forderte daher alle Teilnehmenden auf, sich gegenüber den Mitmenschen wie auch den Kolleginnen und Kollegen der Polizei und der Ordnungsbehörden gegenüber respekt- und verantwortungsvoll zu verhalten.

Den Einsatzkräften wünschte Schilff, dass sie unbeschadet zurückkehren.

This link is for the Robots and should not be seen.