Zum Inhalt wechseln

Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts: Berliner Besoldung nicht amtsangemessen

Meilenstein im Kampf für eine angemessene Besoldung der Berliner Beamtinnen und Beamten. Am heutigen Freitag entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, dass die Besoldung des Landes Berlin in den Besoldungsgruppen A 9 bis A12 zwischen 2008 und 2015 in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen war. Dies gilt auch für die Richterbesoldungsgruppen R1 bis R3 in den Jahren 2009 bis 2015. Jetzt muss das Bundesverfassungsgericht entscheiden, die Entscheidung in insgesamt acht Verfahren wurde dort vorgelegt.

mehr

Meldungen

GdP in den Medien

Unsere Wirtschaftsunternehmen