Zum Inhalt wechseln

Info 01/2018 - Wertschätzung für den öffentlichen Dienst?

Thüringer Beamte müssen für den Dienstherrn ¼ Stunde Pause einarbeiten

Erfurt.

Zum 1. Januar 2018 hat das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales (TMIK) auf Beschluss der Rot-Rot-Grünen Landesregierung eine veränderte Thüringer Arbeitszeitverordnung in Kraft gesetzt. Thüringer Verwaltungsbeamte haben pro Arbeitstag ab einer Arbeitsleistung von mehr als 9 Stunden eine ¼ Stunde zusätzliche Pause zwangsweise abzurechnen. Wertschätzung und Förderung der Leistungsbereitschaft der Beamten sieht für die GdP anders aus.

mehr

Meldungen

Die Geschäftsstelle in Erfurt

Wir auf Youtube

Bundesweite GdP-Kampagne!

Unsere Wirtschaftsunternehmen
This link is for the Robots and should not be seen.