Zum Inhalt wechseln
Foto: Screenshot n-tv.de
Foto: Screenshot n-tv.de

GdP-Vize zu Fall Fall Sami A. im TV-Nachrichtensender n-tv

Plickert: "Wir waren froh, dass ein aus polizeilicher Sicht relevanter, also aktionsfähiger Gefährder weg war"

Bochum/Berlin.

In einem Live-Gespräch mit dem Nachrichtensender n-tv am Donnerstagvormittag in Bochum zeigte sich der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Arnold Plickert über eine mögliche Rückholaktion des von deutschen Behörden nach Tunesien abgeschobenen islamistischen Gefährders Sami A. entsetzt. Plickert: „Wir waren froh, dass ein aus polizeilicher Sicht relevanter, also aktionsfähiger Gefährder weg war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir einen potenziellen Terroristen mit möglichen Anschlagsplänen zurück ins Land holen."

mehr

Meldungen

Aus den Ländern

Unsere Wirtschaftsunternehmen
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.