Zum Inhalt wechseln

DEUTSCHE POLIZEI - Landesjournal der GdP Mecklenburg Vorpommern - Ausgaben 2019

Die DEUTSCHE POLIZEI ist die Mitgliederzeitschrift der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Sie informiert über aktuelle Positionen und Forderungen der GdP und berichtet aus dem Innenleben der Gewerkschaft.
Teil der monatlich erscheinenden DEUTSCHEN POLIZEI ist das Landesjournal Mecklenburg-Vorpommern.

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - November 2019

In dieser Ausgabe: Das GdP-Landesjournal MV im INTERVIEW "Nachgefragt beim Herrn Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph", über die Zusammenarbeit der Polizei und dem Gesundheitswesen in Mecklenburg-Vorpommern

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Oktober 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Fehler der Vergangenheit nicht zu Fehlern der Zukunft werden lassen" - Für Gewerkschafter und Polizeibeschäftigte ist es nicht wirklich neu, dass Personal in hohen Zahlen in den geplanten (!) verdienten Ruhestand geht. Die Zahlen liegen schließlich schon seit dem Personalabbaukonzept – Entschuldigung, natürlich Personalentwicklungskonzept – des Innenministers Timm (SPD) vor. Dieser Innenminister hat sein Konzept und seine Zahlen schon vor so langer Zeit veröffentlicht, dass sich sicherlich nur noch die lebensälteren von euch daran erinnern können. ...

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - September 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Laufbahn ohne Perspektive? " - Zurzeit sind wir GdPler oft an der Fachhochschule in Güstrow. Sei es, weil neue Kolleginnen und Kollegen eingestellt werden, sei es, weil Aufstiegslehrgänge abgeschlossen werden, sei es, weil Ernennungen stattfinden, sei es, um sich vor Ort selbst einen Eindruck von der aktuellen Situation zu verschaffen. Gründe gibt es in letzter Zeit viele, um einfach mal „vorbei“ zuschauen. ...

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - August 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Angeklagt: Die POLIZEI" - Um eines vorne wegzusagen, mir haben die Ereignisse der letzten Wochen schwer zu schaffen gemacht. Polizisten, die mit Molotowcocktails beworfen werden – vergessen; Hundertschaften, die Sandsäcke schaufeln und Deiche sichern – vergessen; Ermittlungsgruppen, die sich sprichwörtlich die Nächte um die Ohren schlagen um Brandstifter zu stellen – vergessen.

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Juli 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Innere Sicherheit kein Politikthema? Die Europa- und Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern sind inzwischen Geschichte – ihre Ergebnisse und deren Folgen werden uns aber sicher noch lange beschäftigen."

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Juni 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Nur eine gesunde Polizei ist eine leistungsstarke Polizei" War einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, da gab es einen Dienstplan, der hatte den ganzen Monat Bestand, die Aufrufhundertschaft wurde einmal im Jahr aktiviert, der Verkehrsüberwachungsdienst verfolgte Geschwindigkeitsverstöße, die Ermittler in der Kriminalpolizei ermittelten am Tatort und eine Dienstgruppe bestand aus mindestens zehn hochen-gagierten Kollegen. Hört sich nach einem Märchen an? Viele lebensältere Kolleginnen und Kollegen können sich an solche Zeiten noch erinnern. ...

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Mai 2019

Neben dem Kommentar des Landesvorsitzende zum neuen SOG M-V hatten wir auch Ende April die Möglichkeit, mit dem Leiter des Verfassungsschutzes in Mecklenburg-Vorpommern ein kurzes Interview zum Thema „Wehrhafte Demokratie“ zu führen.

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - April 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: Tarifabschluss erzielt – alles gut? Politik soll ja bekanntlich die Kunst des Möglichen sein. Tarifpolitik ist demnach die Kunst, einen Kompromiss aus den Maximalforderungen der Arbeitgeber und dem, Gewerkschaften zu finden, mit dem am Ende des Tages alle leben können. Und so hat der erreichte Tarifabschluss sowohl positive als auch negative Seiten. ...

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - März 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Manche nennen es Meckern" - Manche nennen es Meckern Jeder kennt es, das höchste Lob des Norddeutschen „... nichts zu me­ckern ...“. Aber mal Hand aufs Herz – gibt es wirklich nichts zu meckern? Läuft bei uns alles rund? Erfahren wir die Anerkennung, die uns die Bürgerinnen und Bürger für die von uns geleistete Arbeit entgegenbringen auch von der Politik? Ich glaube, wir können es kurzmachen. Alle Antworten lauten NEIN!! ...

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Februar 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "Nur gemeinsam sind wir stark! Das Jahr 2019 wird sicherlich ein spannendes und arbeitsreiches Jahr für die Angestellten und Beamten im Polizeidienst werden. Als erstes Highlight 2019 startet gerade die Tarifrunde der Länder. Ein Thema, was uns alle angeht. Bereits im Vorfeld hat unsere Gewerkschaft der Polizei (GdP) ihre Forderungen für diese Tarifrunde deutlich gemacht. ..."

mehr

Ausgabe Mecklenburg-Vorpommern - Januar 2019

Auszug aus dem Kommentar des Landesvorsitzenden: "... . „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie noch heute“ - Seit Jahrzenten warten ehemalige Volkspolizisten in Mecklenburg-Vorpommern auf ihnen zustehendes Arbeitsentgelt, weil sich die Landesregierung und insbesondere ihr Finanzministerium stur stellen. Was in anderen neuen Bundesländern bereits seit Jahren Realität ist – eine höhere Rente – davon können unsere ehemaligen Kolleginnen und Kollegen in M-V nur träumen. Verpflegungsgeld, in der Vergangenheit als Besoldungsbestandteil an Volkspolizisten ausgezahlt, wirkt sich in ständiger Rechtsprechung der Sozialgerichte rentenerhöhend aus. Außer in Mecklenburg-Vorpommern. Hier regieren die Sparfüchse. Hier werden unsere Kolleginnen und Kollegen Jahr für Jahr auf eine baldige Entscheidung vertröstet.

mehr
This link is for the Robots and should not be seen.