Zum Inhalt wechseln

Besoldungsanpassung und Übernahme des Tarifergebnisses auf die Landesbeamtinnen und Landesbeamten war ein wichtiger Schritt

Mainz.

Mit der Änderung des Grundgesetzes trat mit Wirkung zum 01. September 2006 die sogenannte „Förderalismusreform1“ in Kraft. Mit der Grundgesetzänderung sollte den Ländern im Bereich der Gesetzgebungskompetenz mehr Gestaltungsspielraum gewährt werden. Das hatte jedoch zufolge, dass sich die Besoldungsentwicklung für die Beamtinnen und Beamten in Rheinland-Pfalz im Ländervergleich schlecht abschneidet. Das führt in einem Bundesland wie Rheinland-Pfalz zu einem Fachkräftemangel, da viele Beamtinnen und Beamten aufgrund der besseren Besoldung in die benachbarten Bundesländer abwandern. Die Besoldung rangiert in Rheinland-Pfalz im Vergleich mit den anderen Bundesländern schon sehr lange auf den hintersten Plätzen.

mehr

Meldungen

Deutsche Polizei

Wir auf Instagram

Kampagne: Wir brauchen Verstärkung

Unsere Wirtschaftsunternehmen