Zum Inhalt wechseln

22. Ordentlicher Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP)

"In Sicherheit leben" wird immer mehr zum unerfüllbaren Wunsch

Berlin/Magdeburg.

Der Schutz vor Kriminalität und Gewalt droht nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) immer mehr zu einem unerfüllbaren Wunsch der Bürger zu werden. "In Sicherheit leben" ist daher das Motto, unter dem die GdP am Montag, 7. Oktober 2002 ihren 22. Ordentlichen Bundeskongress in Magdeburg beginnt, zu dem rund 1000 Polizistinnen und Polizisten und Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet werden.

GdP-Vorsitzender Konrad Freiberg, der erneut zum Bundesvorsitzenden seiner Organisation kandidiert: "Ein Leben in wirtschaftlicher und sozialer Sicherheit, geschützt vor Gewalt und Kriminalität, gehört zu den Grundbedürfnissen der Menschen. Diesen Ansprüchen wird unser Staat immer weniger gerecht. Der Staat zieht sich aus seinen Aufgaben für das Gemeinwohl immer mehr zurück."

In über 300 Anträgen fordern die Delegierten seiner Organisation, die mit 190000 Mitgliedern größte Berufsvertretung von Polizeibeschäftigten, den Abbau an Personal und sozialen Leistungen zu stoppen. Freiberg: "Die Zahl der Polizeibeschäftigten sinkt, der Berg an Aufgaben wächst. Das bekommt der Bürger täglich zu spüren." Freiberg warnt davor, immer mehr Sicherheitsaufgaben privaten Firmen zu übertragen.

Freiberg: "Es darf nicht so weit kommen, dass der Staat im Bereich der Inneren Sicherheit nur noch eine Grundversorgung bietet, und wer mehr Sicherheit möchte, muss sie sich selber kaufen."

Ebenso erteilte er dem Rückzug aus dem Sozialstaat eine Absage. Je mehr der Bürger für seine soziale Absicherung aus der eigenen Tasche bezahlen müsse, je größer werde die Kluft zwischen arm und reich. Freiberg: "Beides bedroht die innere Stabilität und die innere Sicherheit."

! Achtung Redaktionen:
Wir laden Sie herzlich ein

zum 22. Ordentlichen Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei, der vom 7. bis 10. Oktober 2002 im Hotel Maritim, Otto-von-Guericke-Straße 87, 39104 Magdeburg, stattfindet.

Auftaktpressekonferenz am Montag, 7. Oktober 2002,
12 Uhr im Salon "München", Hotel Maritim, Magdeburg.