Zum Inhalt wechseln

Tarifverhandlungen 2012 – Das geht uns alle an! - 19. März 2012 in Hannover

GdP Niedersachsen ruft zu Protestkundgebung auf

Hannover.

Die GdP Niedersachsen wird sich gemeinsam mit der GEW solidarisch einer Protestkundgebung von ver.di anschließen, um gegen die Verweigerungshaltung der öffentlichen Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen 2012 zu demonstrieren. Der Abschluss in diesem Jahr wird auch wegweisend für die Verhandlungen mit den Ländern im nächsten Jahr sein.

Dietmar Schilff, Landesvorsitzender: „Wir müssen jetzt wieder einmal gemeinsam aufstehen, um auch klar zu signalisieren, dass sich die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes weder im Bund, den Kommunen noch in den Ländern von der Einkommensentwicklung abhängen lassen! Darum rufen wir alle Beschäftigten, egal ob Tarifbeschäftigte oder Beamte/-innen in der Polizei zur Teilnahme auf. Lassen wir uns die Arroganz der Arbeitgeber nicht weiter gefallen. Gute Arbeit erfordert gute Bezahlung, auch im Öffentlichen Dienst!“

Kundgebung nach einem Marsch vom Klagesmarkt und Schützenplatz am


Montag, 19. März 2012, von 12.00 – 13.00 Uhr

in Hannover auf dem Opernplatz.

Die kurzfristige Ankündigung dieser Aktion beruht auf der Verweigerung der Arbeitgeber Bund und Kommunen, den Gewerkschaften ein akzeptables Angebot vorzulegen. Der bisherige Vorschlag für 2012 liegt unterhalb der Inflationsrate. Hierauf muss reagiert werden. Wir wollen unsere Kolleginnen und Kollegen im Bund und in den Kommunen unterstützen.

Die Mitglieder der GdP haben die Möglichkeit, mit den Bussen von ver.di mitzureisen oder auch per Eigeninitiative anders anzureisen. Einen genauen Plan werden wir in der nächsten Woche den Kreisgruppen bekannt geben.


GdP – Präsent wo´s brennt!