Zum Inhalt wechseln

Dritter Einsatzanzug jetzt auch für Technische Einsatzeinheiten

Nachdem die Verantwortlichen davon überzeugt werden konnten, dass der neue Einsatzanzug mit Klimamembran nicht dazu geeignet ist bei warmen Temperaturen getragen zu werden (wir berichteten auf dieser Homepage und in der DP), hatte das Bundesministerium des Innern im Mai letzten Jahres entschieden das Ausstattungssoll zu erhöhen und die KollegInnen der Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei und der [...]

Nachdem die Verantwortlichen davon überzeugt werden konnten, dass der neue Einsatzanzug mit Klimamembran nicht dazu geeignet ist bei warmen Temperaturen getragen zu werden (wir berichteten auf dieser Homepage und in der DP), hatte das Bundesministerium des Innern im Mai letzten Jahres entschieden das Ausstattungssoll zu erhöhen und die KollegInnen der Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei und der MKÜ´s mit einem 3. Einsatzanzug auszustatten. Die KollegInnen der Technischen Einsatzeinheiten sollten unter Verweis auf die vorhandene Einsatzkombination dabei nicht berücksichtigt werden.

Die Direktionsgruppe Bundesbereitschaftspolizei der Gewerkschaft der Polizei hatte sich daraufhin an den Bezirkspersonalrat gewandt, mit der Bitte, sich unter Hinweis auf die häufige Integration von Gruppen und Zügen der TEE in die Einsatzhundertschaften, für die Ausgabe eines 3. Einsatzanzuges auch an diese KollegInnen einzusetzen. In einem Gespräch zu verschiedenen Themen konnte die Leitung des BPOLP von der Notwendigkeit dieser Massnahme überzeugt werden. Nachdem nunmehr nahezu alle KollegInnen der Einsatzhundertschaften und MKÜ´s bereits mit dem 3. Einsatzanzug ausgestattet wurden, werden nunmehr auch die Angehörigen der Technischen Einsatzhundertschaften sowie der Leichten Technischen Einsatzeinheiten mit dem 3. E-Anzug ausgestattet.

Unser Dank gilt sowohl der Leitung des BPOLP als auch der für die Beschaffung der Einsatzbekleidung zuständigen Abteilung des Bundespolizeipräsidiums und den MitarbeiterInnen in der Bekleidungswirtschaft für die kurzfristige Umsetzung der GdP-Forderung!

pdf Artikel zum ausdrucken