Zum Inhalt wechseln

GdP-Bremen: Beeindruckende Demonstration

Bremen.

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben am heutigen 3. März in einer beeindruckenden Demonstration ihre Forderung in der laufenden Tarifrunde unterstrichen. Rund 12.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes aus allen Bereichen der Länder Niedersachsens und Bremens fanden sich auf dem Bremer Marktplatz ein. Sie forderten lautstark ihren Anteil an der derzeitigen Wirtschaftsentwicklung.


Bremens GdP-Chef Horst Göbel und GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut. Foto: GdP
Tarifbeschäftigte, Beamtinnen und Beamte sowie Versorgungsempfänger zeigten ihre Bereitschaft, gemeinsam für eine Erhöhung der Einkünfte zu streiten und zu streiken.

Ein großer Teil unserer Tarifbeschäftigten beteiligten sich an dem ausgerufenen Warnstreik und zeigten damit ihren Willen, die Forderungen auch mit einem Streik durchzusetzen.

Als GdP freuen wir uns, dass unsere Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen unserem Aufruf folgten und sich in so großer Zahl den Maßnahmen anschlossen.





GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut bei seiner Rede. Foto: GdP