Zum Inhalt wechseln

Fußballländerspiel am 17. November in Hannover

GdP Niedersachsen dankt bereits jetzt Polizeibeschäftigten für ihr Engagement

Hannover.

Nach den schrecklichen Anschlägen in Paris und der Entscheidung am Sonntag, das Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover durchzuführen, zeigt sich, wie groß das Engagement in der Polizei ist. Der stellvertretende GdP-Bundes- und niedersächsische Landesvorsitzende Dietmar Schilff dankt den eingesetzten Kolleginnen und Kollegen, dass sie sich trotz eines mulmigen Gefühls nicht einschüchtern lassen. Viele haben sich spontan zur Dienstverrichtung gemeldet und dadurch auch ein Zeichen gesetzt.

Dietmar Schilff: "Allen eingesetzten Polizeikräften ist schon jetzt zu danken. In Anbetracht der vielen Toten und Schicksale in Paris ist heute und morgen nicht die Zeit, um konkrete Forderungen zu erheben. Aber das etwas passieren muss und die Rahmenbedingungen in der Polizei verbessert werden müssen, ist jedem klar. Die GdP wird hier die politisch Verantwortlichen fordern."

Dietmar Schilff ist am Dienstag für die GdP in Hannover und bei den Einsatzkräften unterwegs und steht Medienvertretern als Ansprechpartner zur Verfügung.