Zum Inhalt wechseln

Castor 2011: Innenminister dankt Einsatzkräften für ihr engagiertes Handeln

GdP Sachsen-Anhalt: Bereitschaftszeiten werden voll vergütet

Magdeburg.

Der Innenminister ließ es sich nicht nehmen den sachsen-anhaltischen Einsatzkräften persönlich für ihren Einsatz im Wendland zu danken. Bei zünftiger „Einsatzverpflegung“, einer durch die Technische Einsatzeinheit in der Einsatzküche zubereiteten Erbsensuppe, würdigte er in seiner Ansprache die gezeigten Leistungen der Beamtinnen und Beamten.

„Jedem unserer Polizisten wurde bei diesem Einsatz physisch und psychisch alles abverlangt. Trotz der bis zu 18 Stunden dauernden Einsatzzeiten, der geringen Ruhephasen und des hohen Gewaltpotentials von Teilen der Demonstranten haben die sachsen-anhaltischen Einsatzkräfte mit einem Höchstmaß an Professionalität den Einsatz gemeistert. Zum Teil waren die Polizistinnen und Polizisten eine Woche lang im Einsatz und das bis zur körperlichen Erschöpfungsgrenze. Die gezeigte Professionalität, das Augenmaß und die Menschlichkeit unsere Landespolizei verdienen meinen höchsten Respekt“ erklärte Innenminister Holger Stahlknecht (CDU).

Auch eine erfreuliche Überraschung hatte er im Gepäck. Den sachsen-anhaltischen Einsatzkräften werden auch die Bereitschaftszeiten zu 100% als Dienstzeit angerechnet. Damit wird die Forderung der GdP vom 30.11.2011 erfüllt und die Beamtinnen und Beamten erhalten für ihre Leistungen unter teils extremen Umständen den verdienten Lohn.

Guido Steiner,Vorsitzender der BG LBP