Zum Inhalt wechseln

Die Ausgaben DEUTSCHE POLIZEI des Jahres 2016

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Dezember 2016

Was haben die jährlich organisierten 10.000 Volksfeste und die jetzt wieder überall anzutreffenden 1.500 Weihnachtsmärkte in Deutschland mit der Bereitschaftspolizei zu tun? Ebenso so viel wie die Suche nach Vermissten oder Beweisen in Wäldern, Seen, Flüssen oder Häusern. Bei all diesen Anlässen geht es in Terrorzeiten um höchste Sicherheit, ist also Manpower, Professionalität und Hingabe gefragt. Das bedeutet für die 16.000 Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizeien (BePo) hierzulande, sie werden zur Unterstützung angefordert.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe November 2016

Wenn Medien dann und wann über Gewalt an Frauen berichten, verbinden sie dies stets mit dem Appell, sich helfen zu lassen. Werbekampagnen, beispielsweise für das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen, haben Konjunktur. Doch wie ergeht es den Frauen, die sich aus diesen Beziehungen lösen wollen und die angeratenen Schritte einleiten?

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Oktober 2016

16 Jahre nach ihrer eigenen Gründung und folglich vor 50 Jahren entschloss sich im Frühjahr 1966 die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zum Aufbau einer Jugendorganisation innerhalb ihrer Mitgliedschaft.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe September 2016

Die Stimmungslage kippt. In der anhaltenden Debatte über zunehmende Gewalt gegen die Polizei sowie geeignete Maßnahmen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken, werden neuerdings Stimmen laut, die eine Zunahme der Angriffe auf Polizisten und Polizisten grundsätzlich bestreiten.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe August 2016

Die Pressestellen der Polizei werden in Zeiten eines verstärkten unverzüglichen Medienwunsches nach umfassenden Informationen häufiger als früher unter Druck gesetzt, vor allem bei Großlagen. Wenn Fragen von Journalisten nicht zügig beantwortet oder zunächst aus ermittlungstaktischen Gründen überhaupt keine Auskünfte erteilt werden, kommt umgehend Kritik auf. Dann heißt es schnell, es soll wohl mal wieder etwas vertuscht werden.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Juli 2016

Mit der aktuellen Bedrohung durch den islamistisch motivierten Terrorismus und der damit verbundenen Debatte über die polizeiliche Intervention im Fall eines Szenarios von Pariser Ausmaß stehen die Spezialeinheiten von Bund und Ländern gegenwärtig wie selten zuvor im Fokus der medialen Berichterstattung. DEUTSCHE-POLIZEI-Autor Lars Lapper wirft aus diesem Anlass einen Blick auf die Geschichte und herausragende Einsätze der Spezialeinsatzkommandos von deren Gründung bis zur Gegenwart.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Juni 2016

Die Situation Hunderttausender nach Deutschland gekommener Flüchtlinge beschäftigt seit vielen Monaten die Politik, aber auch Verbände, Gewerkschaften, Medien – und die Polizei. Nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sind eine geordnete Einreise, gesicherte Unterkünfte und ein klarer Plan für das künftige Leben von Schutzsuchenden aus Bürgerkriegsgebieten hierzulande wichtige Eckpfeiler, um der Besorgnis in der Bevölkerung zubegegnen und geistigen Brandstiftern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Mai 2016

Der 1. Mai ist für viele Menschen hierzulande ein Feiertag, ein freier Tag zum Besuch von Veranstaltungen der Gewerkschaften, Maifesten, Entspannen oder zum Spazierengehen. Bei vielen Polizistinnen und Polizisten hingegen müssen Ehepartner, Kinder oder Freunde – schon traditionell – den Tag selbst gestalten. Denn für die Männer und Frauen in Uniform steht auch am 1. Mai 2016 ein meist sehr anstrengender Arbeitstag bevor – je nach Lage.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe April 2016

Das autonome Fahren steht im Mittelpunkt der April-Ausgabe DEUTSCHE POLIZEI. Experten hatten Vorteile und Schwächen dieser womöglich wegweisenden Technik auf einer Tagung beraten sowie zahlreiche Empfehlungen in Richtung Gesetzgeber erarbeitet. Ebenso finden Sie einen Bericht über den 19. Europäischen Polizeikongress in Berlin, zudem die Erörterung der Frage, ob die Polizei eine Polizeiwissenschaft will, und ein Interview mit dem Sprecher der GdP-Schwerbehindertenkommission, Rainer Ritter.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe 3/2016

Ihrer geographischen Utopie gaben die Dschihadterroristen den Namen ad-Daula al-islamija – Islamischer Staat (IS). In der nahöstlichen Kriegswirklichkeit der vergangenen Jahre deklarierten sie eroberte Gebiete im Irak und Syrien im Fastenmonat Ramadan des Jahres 1435 islamischer Zeitrechnung (29. Juni 2014) zu einem neuen Kalifat.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Februar 2016

Im Kampf gegen Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr werden wieder einmal vereinfachte Analysemethoden diskutiert, um anlässlich einer polizeilichen Kontrolle festzustellen, ob ein Fahrer zu tief ins Glas geschaut hat. Während bei Ordnungswidrigkeiten seit bald 20 Jahren eine Messung der Atemalkoholkonzentration (AAK) zum Nachweis genügt, sind bei Strafsachen noch immer eine Blutentnahme und deren Untersuchung als Beweismittel obligatorisch. Obwohl die Atem-Messmethode im Ausland vielfach auch im Bereich von Verkehrsstraftaten Anwendung findet, stößt diese in Deutschland noch immer auf Bedenken. Liegt das an einem zu starken Lobby-Einfluss der Rechtsmedizin oder gibt es tatsächlich begründete Zweifel an der Gleichwertigkeit beider Analysemethoden? Der Deutsche Verkehrsgerichtstag (VGT) Ende Januar hat die Frage nach moderneren Messmethoden zum wiederholten Male aufgegriffen.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Januar 2016

... „Papa? Musst du jetzt zur Arbeit?“ „Ja, mein Schatz, und du musst jetzt ins Bett!“ „Fängst du heute Nacht wieder die Räuber?“ „Vielleicht fange ich heute Nacht auch ein paar Räuber.“ „Papa, weißt du, wenn ich groß bin, dann will ich auch mal Polizist werden und dann fange ich auch Räuber!“ „Dafür musst du aber erstmal groß werden und das schafft man nur mit viel Schlaf.

mehr