Zum Inhalt wechseln

Sicherheitskonferenz in München

Die Welt war nur innerhalb des Tagungshotels in Unordnung

Siko_M
Berlin.

Gespräche am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz führten der Bundesvorsitzende der GdP, Konrad Freiberg und der GdP-Landesvorsitzende Harald Schneider mit dem Landespolizeipräsident Waldemar Kindler, dem Inspekteur der Bereitschaftspolizei der Länder Jürgen Schubert und dem Veranstalter der Sicherheitskonferenz, Horst Teltschick.

Rund 3.700 Polizeibeamte hatten den sicheren Ablauf aller Veranstaltungen, insbesondere der Großdemonstration in der Münchner Innenstadt gewährleistet. GdP-Landesvorsitzender Schneider: „Der friedliche und störungsfreie Verlauf ist der flexiblen und auf Lageberuhigung ausgerichteten Polizeistrategie zu verdanken.“ So ordentlich wie - dank der Polizei - rund um das Tagungshotel, ging es auf der Veranstaltung nicht zu, zumindest thematisch nicht: „Eine Welt in Unordnung“ hatte der Organisator der Münchner Sicherheitskonferenz Horst Teltschik die 44. Veranstaltung dieser Art überschrieben.