Zum Inhalt wechseln

Spinrath: Farbe spielt eher untergeordnete Rolle

Mängel an Polizeiuniformen beseitigen

Hilden.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnt vor einem Alleingang Hessens bei der Farbgestaltung von Polizeiuniformen. Norbert Spinrath, Bundesvorsitzender der GdP, befürchtet, dass andere Innenminister dann Uniformen ihrer Länderpolizeien ebenso frei und ohne Abstimmung mit anderen Ländern farblich neu gestalten wollten. "Ich glaube nicht, dass eine solche ‚bunte Truppe' die Akzeptanz der Bevölkerung finden würde. Ich hielte dies auch für nicht zumutbar." Hessens Innenminister Volker Bouffier will im nächsten Jahr - notfalls ohne Zustimmung seiner Länderkollegen - die Polizei mit blauen und zeitgemäßer geschnittenen Uniformen ausstatten.

Die von der GdP schon seit Jahren geforderten Veränderungen an der Polizeiuniform müssten im Konsens aller Länder beschlossen werden. Spinrath forderte die Innenministerkonferenz (IMK) auf, bundeseinheitliche Regelungen zu finden. Vor allen müsse es dabei aber um Verbesserungen bei Funktionalität, Ergonomie und Qualität der Uniformen gehen. Die Farbe der Uniformen sei nicht unwichtig, spiele aber im Vergleich zu anderen beobachteten Mängeln eher eine Nebenrolle.

Eine 1997 durchgeführte, bundesweite Umfrage der GdP hatte u. a. ergeben, dass der Großteil der befragten Polizistinnen und Polizisten über Mängel bei der Bewegungsfreiheit bisheriger Uniformzuschnitte klagte. Ebenso sei die Funktionalität nicht ausreichend auf die jeweilige Aufgabe ausgerichtet und die Qualität der verwendeten Stoffe nicht ausreichend. Die GdP hat daraufhin die Innenminister der Länder aufgefordert, neue Uniformen anzuschaffen, die neueste ergonomische Erkenntnisse berücksichtigten und eine stärkere Orientierung an bestimmte Aufgabenstellungen sicherstellte. An der Auswahl sollten gerade auch praxiserfahrene Beamtinnen und Beamte beteiligt werden. "Ich erwarte, dass die von der GdP an die IMK mitgeteilten Mängel möglichst bald beseitigt werden", sagte Spinrath in Hilden. Im Zuge dieses Prozesses könnte dann auch über eine neue, einheitliche Farbgestaltung von Uniformen gesprochen werden.