Zum Inhalt wechseln

Deutsche Polizei

Ausgabe 7/2011

Wir werden es leider nicht ändern können: Polizei und Schichtdienst gehören zusammen. Das heißt, jede Polizistin und jeder Polizist, die im Schichtdienst arbeiten, leben nicht mehr nach ihrem angeborenen inneren biologischen Rhythmus – sprich der inneren Uhr – sondern im Zeitschema sozialer Notwendigkeiten, das unsere Uhr regelmäßig "verstellt". Sie arbeiten also ständig gegen den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus – das ist nicht ganz ungefährlich. Aber es gibt Möglichkeiten, die größten Risiken klein zu halten: Prof. Dr. Nachreiner hat die Lebensarbeitszeit – auch unter Berücksichtigung von Schichtarbeit – von Polizeibeamtinnen und -beamten in einer ersten Pilotstudie untersucht. DP stell diese Ergebnisse vor.

Weitere Themen:

KURZ BERICHTET; KOMMENTAR Die zwei Seiten der Schichtdienst-Medaille; FORUM; TITEL/SCHICHTDIENST Schichtdienst bleibt ein Risiko, Prävention und Reparatur, Schlafen entgegen der inneren Uhr; POLIZEILICHE KRIMINALSTATISTIK 2010 Computerdelikte auf dem Vormarsch; FALSCHGELDKRIMINALITÄT Bundeslagebild 2010; DIEBSTAHL Fahrraddiebe wieder unterwegs; 16. DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG Neue Medienwelt - Herausforderung für die Kriminalprävention; BKA-EXPERTENTAGUNG Bekämpfung rechtsextremistische Musik; RECHT/URTEILE; SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG IN DER POLIZEI Engagierte Partner und Fachberater; VERSORGUNG Wenn zwei das Gleiche tun, muss es noch lange nicht ...; POLIZEIGESCHICHTE Julius Wohlauf - eine Polizeikarriere zwischen Diktatur und Demokratie; RECHT Belehrung durch Polizeibeamte; WINDKRAFT Herausforderung für die Sicherheit auf See; AUFRUF Schlafen für die Wissenschaft; GdP-KART-CUP 2011 So schön kann Gewerkschaft sein!; ANKÜNDIGUNG 6. Offenes Motorradtreffen; BILDUNG Privatschulen - die bessere Wahl?; JUNGE GRUPPE (GdP); BÜCHER