Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 7/2011

Wir werden es leider nicht ändern können: Polizei und Schichtdienst gehören zusammen. Das heißt, jede Polizistin und jeder Polizist, die im Schichtdienst arbeiten, leben nicht mehr nach ihrem angeborenen inneren biologischen Rhythmus – sprich der inneren Uhr – sondern im Zeitschema sozialer Notwendigkeiten, das unsere Uhr regelmäßig "verstellt". Sie arbeiten also ständig gegen den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus – das ist nicht ganz ungefährlich. Aber es gibt Möglichkeiten, die größten Risiken klein zu halten: Prof. Dr. Nachreiner hat die Lebensarbeitszeit – auch unter Berücksichtigung von Schichtarbeit – von Polizeibeamtinnen und -beamten in einer ersten Pilotstudie untersucht. DP stell diese Ergebnisse vor.

 

 Zum Heft Deutsche Polizei 07/2011
 
 Falls Sie einen Leserbrief zu einem Artikel dieser Ausgabe schreiben möchten, klicken Sie bitte auf das Mail-Zeichen.

 
Bitte vergessen Sie nicht, den Artikel zu nennen,
zu dem Sie sich äußern möchten:
gdp-redaktion@gdp-online.de
 
 
Weitere Themen:
KURZ BERICHTET; KOMMENTAR Die zwei Seiten der Schichtdienst-Medaille; FORUM; TITEL/SCHICHTDIENST Schichtdienst bleibt ein Risiko, Prävention und Reparatur, Schlafen entgegen der inneren Uhr; POLIZEILICHE KRIMINALSTATISTIK 2010 Computerdelikte auf dem Vormarsch; FALSCHGELDKRIMINALITÄT Bundeslagebild 2010; DIEBSTAHL Fahrraddiebe wieder unterwegs; 16. DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG Neue Medienwelt - Herausforderung für die Kriminalprävention; BKA-EXPERTENTAGUNG Bekämpfung rechtsextremistische Musik; RECHT/URTEILE; SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG IN DER POLIZEI Engagierte Partner und Fachberater; VERSORGUNG Wenn zwei das Gleiche tun, muss es noch lange nicht ...; POLIZEIGESCHICHTE Julius Wohlauf - eine Polizeikarriere zwischen Diktatur und Demokratie; RECHT Belehrung durch Polizeibeamte; WINDKRAFT Herausforderung für die Sicherheit auf See; AUFRUF Schlafen für die Wissenschaft; GdP-KART-CUP 2011 So schön kann Gewerkschaft sein!; ANKÜNDIGUNG 6. Offenes Motorradtreffen; BILDUNG Privatschulen - die bessere Wahl?; JUNGE GRUPPE (GdP); BÜCHER
 
 
Hinweis der Internetredaktion:
Über das Inhaltsverzeichnis im Regelfall auf der zweiten Seite des pdf-Dokuments sind die einzelnen Artikel der hinterlegten DP-Ausgabe verlinkt. Beim Überfahren der Seite mit der Maus stellt der Mauszeiger eine Hand mit gestrecktem Zeigefinger dar. Einmal Klicken führt direkt zum gewünschten Artikel.
 
Einmal Klicken auf die Seitenzahl im unteren Seitenbereich innerhalb des pdf-Dokumentes führt zurück zum Inhaltsverzeichnis.