Zum Inhalt wechseln

Hohe Auszeichnung

GdP-Gewerkschafter erhalten Bundesverdienstkreuz

Eine große Ehre wurde heute zwei GdP-Gewerkschaftskollegen zuteil.
Helmut Hinsenhofen (64), bis zu seinem Ausscheiden aus dem Geschäftsführenden Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei im Jahre 2002, stellvertretender Bundesvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der Großen Tarifkommission, und Martin Schilff (44), stellvertretender Vorsitzender der Kreisgruppe BGS der Gewerkschaft der Polizei im Amt Hannover und Mitglied im GdP-Vorstand der BGS-Bezirksgruppe Nord, wurde heute, 3. Februar 2004, in Berlin das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.


Helmut Hinsenhofen (links) und Martin Schilff nach der Ehrung. Foto: hol


Sowohl der in Nottuln bei Coesfeld lebende Helmut Hinsenhofen, vor seinem Ruhestand Verwaltungsangestellter der Polizei Nordrhein-Westfalen, als auch der in Langelsheim bei Goslar lebende BGS-Polizeihauptmeister Martin Schilff, heute stellvertretender Vorsitzender im Hauptpersonalrat des Bundesgrenzschutzes im Berliner Bundesinnenministerium, wurden für ihr berufliches, gewerkschaftliches und ehrenamtliches Wirken mit der hohen Auszeichnung geehrt.


Zur Person: Helmut Hinsenhofen
Zur Person: Martin Schilff