Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 10/2005

Deutsche Polizei 10/2005

Michael Scheuring, Ministerialdirigent im Berliner Bundesinnenministerium, beleuchtet im DP-Oktober-Titel „Vom BGS zur Bundespolizei“ den Weg des Bundesgrenzschutzes zur heutigen Bundespolizei. Scheuring: „Am 1. Juli 2005 ist das Gesetz zur Umbenennung des Bundesgrenzschutzes in Bundespolizei in Kraft getreten. Selten war ein Gesetzespaket so umfangreich – bei gleichzeitig relativ geringem Änderungsinhalt. Denn alleiniges Ziel dieses Gesetzes war, durch die neue Bezeichnung 'Bundespolizei' das tatsächliche aktuelle Aufgabenspektrum eben dieser Bundespolizei prägnanter zum Ausdruck zu bringen, als dies die Bezeichnung 'Bundesgrenzschutz' vermochte."

 

 Zum Heft Deutsche Polizei 10/2005
 
 Falls Sie einen Leserbrief zu einem Artikel dieser Ausgabe schreiben möchten, klicken Sie bitte auf das Mail-Zeichen. Bitte vergessen Sie nicht, den Artikel zu nennen, zu dem Sie sich äußern möchten.
 
leserbrief-dp@gdp-online.de
 
Weitere Themen:
Kurz berichtet: Tarifpolitik: TVöD für Bund und Kommunen ab 1. Oktober in Kraft; Ruhestandsgrenzen: Studie geplant; Schleswig-Holstein: GdP kritisiert bei Polizei-Protest wortbrüchige Politik; XX. Weltjugendtag: Polizeiliche Meisterleistung; Kommentar: Der Souverän hat entschieden - Basta!; Bundesfinanzpolizei: Deutschland braucht eine Bundesfinanzpolizei; Tarifpolitik: Neues Tarifrecht; Eigensicherung: "Kommt immer gesund nach Hause!"; Europa: Das CPT hat sich angemeldet; Prävention: Wenn die Liebe tödlich endet; Seniorenjournal