Zum Inhalt wechseln

GdP-Bundesligatippspiel

Saison-Tippsieger erleben Bundesliga-VIP-Wochenende mit Blick hinter die Kulissen

Spektakulärer Sieger-Blick auf ein spektakuläres Spiel. Foto: Zielasko
Spektakulärer Sieger-Blick auf ein spektakuläres Spiel. Foto: Zielasko
Dortmund.

Spannender Fußball, großartiges Wetter und beste Laune: die richtigen Zutaten für ein spannendes VIP-Wochenende für die Sieger des GdP-Bundesligatippspiels der Saison 2016/17. „Viele schöne Eindrücke, einfach toll “, so der einhellige Tenor, als der Ranglistenerste Franz-Rudolf Hoffmann, "... einfach Rudi sagen", und die beiden Teamgewinner Oliver Iburg und Andreas Straub am späten Abend den „Signal Iduna Park“ verließen. Rund sieben Stunden zuvor, an einem Sommernachmittag im Oktober, hatte der etwas andere Fußball-Bundesligaspieltag für die drei GdP-Mitglieder begonnen. Erwartungen standen im Raum, wie wird der Gruppenausflug, was werden wir erleben, wie wird das Spiel gegen RB Leipzig ...

Mehr als nur ein Fußballspiel ...

Siegerfoto (v.l.): Franz-Rudolf Hoffmann, Oliver Iburg und Andreas Straub mit GdP-Bundeskassierer Jörg Bruchmüller. Foto: Zielasko
Siegerfoto (v.l.): Franz-Rudolf Hoffmann, Oliver Iburg und Andreas Straub mit GdP-Bundeskassierer Jörg Bruchmüller. Foto: Zielasko
Im Vorfeld bereits als sehr schöne Sache empfanden es Oliver und Andreas, die aus Nordrhein-Westfalen stammen, dass sie im „Deal“ mit ihrer Gewerkschaft unproblematisch ihre Hotelübernachtung gegen zwei Karten für ihre Frauen, auch fußballbegeisterte Dortmund-Fans, eintauschen konnten.

Das erste Highlight: Die offizielle Übergabe der begehrten VIP-Karten im langsam voller werdenden Umfeld des Westfalenstadions. Dabei beglückwünschte GdP-Bundeskassierer Jörg Bruchmüller die ausgewiesenen Tippexperten der vergangenen Saison und wünschte ihnen eine unterhaltsame Zeit: Rudi und sein 14-jähriger Sohn Marius, selbst Fußballer, Oliver und Sabine, Andreas und Anja.

Während vor den verschlossenen Stadiontoren die BVB-Anhänger bei Bier und Bratwurst noch fachsimpelten, öffnete sich schon eine Seitenpforte für die gut gelaunte GdP-Truppe, um in der heißen Vorbereitungsphase mal einen Blick hinter die Kulissen des wiederkehrenden Spieltagspektakels zu werfen. Andreas Krunke von der Marketing Abteilung bei der Signal Iduna Gruppe hieß die Polizisten samt Begleitung herzlich willkommen.

Pressezentrum und Rasenkontakt

GdP-Pressekonferenz vor dem Knaller BVB gegen RB Leipzig. Foto: Zielasko
GdP-Pressekonferenz vor dem Knaller BVB gegen RB Leipzig. Foto: Zielasko
Gut eine Stunde lang präsentierte der Insider viele Informationen über die Geschichte des Kultvereins, erzählte so manches Anekdötchen und eröffnete ganz neue Perspektiven auf den Fußballtempel.

Kampfbahn „Rote Erde“, Spielertunnel, Pressezentrum, Interviewzone, VIP-Lounge. Wohl ein Höhepunkt für alle: Einmal auf dem „wackligen“ Trainerstuhl, längst ein sehr bequemer Sessel, der Spielerbank in der Coaching-Zone Platz nehmen und einen Blick auf den Rasen (ein Betreten war strengstens untersagt) und in das noch leere, jedoch imposante Rund werfen.

Die Handys waren im Dauereinsatz. Zwei Stunden später blickten die drei Gewinner dann von oben im Block 73 auf die Reaktionen und das Gewusel an der Seitenlinie. Und sie dachten an die noch ganz frischen und wohl unvergesslichen Momente zurück. In gemütlicher Runde beim Kickern und vielen Gesprächen klang der Abend im stillen und ganz im Dunkeln liegenden Stadion dann aus.

Sonntagvormittag stand noch eine Geschichtsstunde auf dem Programm – das DFB-Fußball-Museum in Reichweite des Dortmunder Bahnhofs wurde besucht.

Für den begeisterten Fußballfan verfliegt dort die Zeit wie im Fluge. Ein Wiederkommen ist Pflicht. Geht ja dank der GdP ganz einfach – beim Tippspiel wieder die meisten Begegnungen fachmännisch voraussagen und schon ist die Kollegin oder der Kollege Einzel- und Teamsieger.

Weitere Impressionen des GdP-Bundesligatippspiel-VIP-Wochenendes in Dortmund (Fotos: Zielasko)